Zweigelt Neusatz, 2010, Hermann Fink

Hermann Fink, Neusiedlersee-Hügelland

Im Glas schwarzrot, kräftig violett unterlegt. in der Nase dicht und kräftig, nasse Pappe, Marzipan, einiges an dunkler Kirsche, etwas Kandis und auch Brombeer. Am Gaumen Weichsel und etwas Brombeere, Zwetschkenröster, Kandis, schwarzer Espresso, recht runde reife Tannine, mittellang.

Eine ziemlich runde Sache stellen wir fest. Schön definiert und ausbalanziert, feine Extraktsüße. Ein wunderbarer drei Spirits-Kandidat und ein guter Speisenbegleiter genauso wie ein schöner Fall als Solowein, so die Verkosterrunde. Kaufempfehlung? Ja, klar, auf jeden Fall. Und ein echter Preis-Leistungs-Hit mit € 4,-. Ja, der Preis ist richtig, das ist wirklich so.

Auf einer Größe von 6,5 ha hat Hermann Fink sein Hobby zum Beruf gemacht und überzeugt in steter Regelmäßigkeit die Weinkritiker und seine Kunden von der Qualität seiner Weine. Mit einer reichen Auswahl an weißen und roten Weinen zeigt er seit bereits einigen Jahren, dass das Gewinnen von Goldmedaillen in den einschlägigen Wettbewerben das eine ist aber das andere und wichtigere ist das Herz und der Gaumen der Weinfreunde, die er immer wieder überzeugt.

verkostet, am 10.9.2012
Foto: Hermann Fink

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5