Zweigelt, 2011, Elisabeth Wendelin

Elisabeth Wendelin, NeusiedlerseeIm Glas Rubinrot mit hellroten Reflexen. In der Nase viel Weichsel, dann eher ätherische Noten, Vanille, dunkle Gewürze, später auch Karamell und grüne Noten, leicht alkoholisch. Am Gaumen wieder Weichsel und auch Ribisel, Vanille, dunkle Kräuterwürze, dunkler Toast, mittelbreit, mittellang.

Der Kollege will und will nicht ganz homogen werden. Vielleicht braucht er auch einfach noch das eine oder andere Monat in der Flasche und wir haben ihn zu früh geöffnet. Ein schönes, ätherisches, ja fast parümartiges Bild zeichnet er in der Nase und das alleine ist es schon wert, ihn zu öffnen. Zwei Spirits vergibt die Verkosterrunde, die hat er sich auch verdient und erarbeitet. Ja, wenn Sie ihn kaufen lassen Sie ihn noch eine Weile liegen und öffnen Sie ihn erst in einigen Wochen oder Monaten. Dann macht er sicher Spaß.

In Gols, am Neusiedlersee finden wir Elisabeth Wendelin. Die junge Frau führt dort gemeinsam mit Ihren Eltern ein respektables Weingut, das uns mit seinen Weinen immer wieder Freude bereitet. Die Weinpresse war vor Ort und hat mit ihr gesprochen. Und hat berichtet.

Verkostet, am 30.4.2013
Bild: Wendelin

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5