Wieviel salzen ist genug salzen?

Gewürzsalz mit einer Prise RosenduftHaben Sie schon einmal eine Speise ohne Salz gegessen? Selbst wenn Ihnen andere Gewürze zur Auswahl stehen, ohne Salz schmeckt vieles ziemlich fad. Kochsalz ist für uns Menschen lebenswichtig, denn ohne dieses Mineral würden die Zellen in unserem Körper nicht funktionieren. Doch sollte sparsam damit umgegangen werden, raten Experten. Hans Haltmeier, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“, ist einer davon.

Herr Haltmeier, welche Folgen hat es, wenn wir zu viel Salz zu uns nehmen?
„Es schmeckt einfach besser mit Salz, aber es führt auch zu einem höheren Blutdruck. Wer dauerhaft zu viel davon aufnimmt, der riskiert Gefäß- und Herzkrankheiten. Und, wie aktuelle Studien belegen, führt zu hoher Salzkonsum auch dazu, dass die Lebenserwartung sinkt.“

Wieviel Salz können oder sollen wir pro Tag bedenkenlos zu uns nehmen?
„Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, maximal fünf Gramm Salz täglich zu sich zu nehmen. Das schaffen die wenigsten. Die meisten liegen da etwas drüber. Aber mittlerweile haben auch Wissenschaftler etwas Entwarnung gegeben: Bis zu zehn Gramm Salz täglich sind auch noch vertretbar.“

Um bewusst salzarm essen zu können, muss man wissen, wo es drinsteckt. Worin versteckt sich ein hoher Salzgehalt?
„Ein Großteil des Salzes, das wir zu uns nehmen, steckt in fertigen Backwaren. Das ist etwa ein Viertel der täglichen Salzdosis. Aber auch in Fleisch und Wurst ist viel Salz enthalten, auch in Käse und Milchprodukten. Also, von diesen Lebensmitteln lieber etwas weniger, stattdessen auch mal Obst und Gemüse essen.“

Bei aller Maßregelung aber bleibt die Quintessenz eines alten russisches Sprichworts: Ohne Salz ist das Leben nicht süß!

Weiter Rezepte mit speziellen Salzen finden Sie hier.

Text: APA/Kathrin Bürger
Foto: Rose Harlander

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5