Zum 3. Mal: Der Wiener Gourmetpunschstand

Bibi Stift und WeihnachtenWas wäre die Vorweihnachtszeit ohne einen wärmenden Punsch? Für Punschliebhaber gibt es in Wien unzählige Verkostungsmöglichkeiten, ganz besonders aber ist die edle Alternative zu den konventionellen Weihnachtsmärkten zu empfehlen: der Wiener Gourmetpunschstand direkt vor dem Stephansdom.
Seit 15. November und noch bis morgen, 23. Dezember, kann man vor der imposanten Fassade des Stephansdoms zum dritten Mal den Wiener Gourmetpunsch verkosten. Unter der Patronanz Österreichischer Haubenköche werden feinste Punschkreationen ausgeschenkt. Alle Sorten sind auf ihre Weise außergewöhnlich, besonders aber der Orange-Sanddorn-Punsch und der Zwetschken-Schoko-Punsch haben es mir angetan.

Hier der „theoretische“ Vorgeschmack:
Punschsorte: „Taubenkobel“ Früchte Punsch Köche: Walter Eselböck und Alain Weissgerber

Punschsorte: Tiroler Apfelpunsch Koch: Alexander Fankhauser www.lamark.at
Punschsorte: „Obauer“ Orange-Sanddorn Punsch Köche: Rudi und Karl Obauer www.obauer.com
Punschsorte: Zwetschken – Schoko – Punsch Koch: Christian Domschitz www.vestibuel.at

Spätestens jetzt sollte man sich schnell zum „praktischen“ Verkosten aufmachen, denn nur noch bis morgen Abend hat man dazu Gelegenheit. Dann schließt der Weihnachtsmarkt. Wenn sich ein Besuch jedoch gar nicht ausgeht, kann man auf der Facebook-Seite des Wiener Gourmetpunsches die Rezepte der Haubenköche nachlesen und sich selbst zum Fest einen Punsch brauen: https://www.facebook.com/Gourmetpunsch. Zum Glück! Denn die Wartezeit bis zum kommenden Weihnachstmarkt wäre sonst zu lang.

Text: Kathrin Bürger
Bild: 123rf.Stock Foto

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5