Weltgrößte Baumpresse wieder in Betrieb

Die weltgrößte Baumpresse steht beim Nikolaihof in der Wachau.Österreichs Weinbauern befinden sich inmitten der Weinlese. Auch in der Wachau sind die Winzer mit dem Pressen beschäftigt – so etwa am biodynamischen Weingut Nikolaihof Wachau, wo die traditionelle Lese jedes Jahr einen besonderen Moment verspricht: die Inbetriebnahme der weltweit größten antiken Baumpresse. Am 15. Oktober ist es soweit und die historische Anlage wird ihre Arbeit aufnehmen.

Weinlese mit viel Geschichte
Seit mittlerweile über 350 Jahren befindet sich die Presse im alten Salz- und Getreidespeicher des Nikolaihofs. Heute gilt das Holzgerät, dessen Pressbaum über 12 Meter lang ist und einst aus einer einzigen, hunderte Jahre alten Ulme gehackt wurde, als das Weltgrößte seiner Art. Am Nikolaihof Wachau, wo die Verbundenheit zur althergebrachten Herstellungsweise besonders ausgeprägt ist, wird an diesem besonderen Tag mithilfe der historischen Anlage der sogenannte Baumpresse-Wein gewonnen. Der Riesling zeichnet sich dank des schonenden Pressvorgangs durch einen runden, eleganten Geschmack und ein feinaromatisches Bouquet aus.

International angesehene Bioweine aus dem Herzen Österreichs
Der Familienbetrieb Nikolaihof im Herzen der UNESCO-Weltkulturegion Wachau zählt mit seiner 2.000-jährigen Geschichte nicht nur zu den ältesten Weingütern Österreichs, sondern darf sich auch als Demeter-Pionierweingut bezeichnen. Seit 1971 wird hier nach den biodynamischen Richtlinien gearbeitet – ohne Pestizide, Herbizide oder ähnliches einzusetzen. Das brachte dem Weingut auch international viel Anerkennung ein – was sich etwa in der internationalen Nachfrage bemerkbar macht. So werden rund 70 Prozent der Weine weltweit in über 40 Länder exportiert. Insgesamt verfügt das Weingut über 22 Hektar Rebfläche, die größtenteils mit weißen Rebsorten bestockt sind.

Quelle: APA
Bild: Semread/Nikolayhof

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5