Vormerken! Das Craft Bier Fest kommt nach Linz: 5.-6. Juni

Die Brau Union Österreich, die durch ihren traditionellen „Bierkulturbericht“ weiß, dass Bier in Österreich im Vergleich zu den meisten anderen Ländern in Europa einen besonders hohen Stellenwert hat, beteiligt sich mit ausgesuchten österreichischen und internationalen Spezialitäten an dieser Veranstaltung: „Besonders in den letzten Jahren haben wir ein wachsendes Interesse an Bierkultur festgestellt – das zeigt sich unter anderem an großem Interesse und guter Auslastung der Biersommelier-Kurse in der Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen, aber natürlich auch an der anhaltend starken Nachfrage nach Bierspezialitäten,“ sagt Brau Union Österreich-Generaldirektor Markus Liebl.

Gegründet 1475, ist die Brauerei in Kaltenhausen die älteste Salzburgs. Seit 2011 widmet sich der Standort mit einer feinen Spezialitäten-Manufaktur und einem Schulungszentrum ganz der Bierkultur. Das Hofbräu trägt regelmäßig mit limitierten Sondereditionen zur Biervielfalt bei, die zum Beispiel mit erlesenen Weintrauben (Riesling Style), Kaffee (Coffee Style) oder Edelkastanien (Maroni Style) vergoren werden und Bierliebhaber mit außergewöhnlichen Geschmackskombinationen begeistern.

Auch wahre Raritäten – exklusive Kompositionen wie ein roter Doppelbock namens „Kardinal“ oder das India Pale Ale „Gandolf“ -werden in regelmäßigen Abständen kreiert und in streng limitierter Stückzahl produziert. Braumeister Günther Seeleitner, der kreative Kopf hinter den Spezialitäten in Kaltenhausen, sieht hier ebenfalls einen Trend: „Die Konsumenten suchen beim Bier vermehrt das Besondere, den neuartigen, außergewöhnlichen Genuss. Das zeigt, dass die Kultur hinter dem Biergenuss ausgereifter und differenzierter wird. Das freut uns.“

Aus dieser Vielfalt aus Kaltenhausen werden beim Craft Bier Fest in Linz ausgewählte Sorten vorgestellt: Die aktuellste Innovation, das Kaltenhauser 1475 Pale Ale, präsentiert sich als Hommage an das traditionelle, obergärige Bierhandwerk, das schon 1475, bei der Gründung des Hofbräu, gepflogen wurde. Erfrischend fruchtig, leuchtend bernsteinfarben und fein hopfig, überzeugt das Pale Ale bei einer Stammwürze von 12,6Grad und 5,5% Alkohol. Außerdem wird ein India Pale Ale der Sonderedition „Gandolf“ zu verkosten sein, das die Besonderheit mitbringt, „oak aged“ zu sein, d.h. es wurde im Fass gereift und hat 7,2% Alkohol. Weiters wird mit der streng limitierten Sonderedition „Markus LX“ ein Imperial IPA vorgestellt, das mit Sekthefe vergoren wurde.

Doch nicht nur der klassischen Tradition und dem bierigen Zeitgeist zeigt sich die Brau Union Österreich verpflichtet: Seit dem Vorjahr liefert man auch Topqualität aus der Bierhochburg Belgien in die Alpenrepublik. „Auch hierzulande steigt die Nachfrage nach außergewöhnlichen, hochwertigen Spezialitäten aus diesem Kernland der Braukunst“, erzählt Liebl. Mit dem Abteibier Affligem werde man dieser mehr als gerecht. Unter den mehr als 1.000 belgischen Biersorten sticht das Abteibier mit einer zweiten Gärung hervor. Das Belgian Style Ale mit 6,8% Alkohol ist in Österreich in zwei Sorten erhältlich – Affligem Blonde und Affligem Double – und wird auch am Craft Bier Fest in Linz vertreten sein.

„Kleine, feine, exklusive Biere abseits des Mainstreams finden immer mehr Anhänger – wie man auch am fast weltweiten Trend ‚Craft Beer‘ sieht. Durch unsere Spezialitäten-Manufaktur in Kaltenhausen oder durch das belgische Abteibier Affligem haben wir die Möglichkeit, mit außergewöhnlichen Bierkreationen aufzuzeigen – und leisten damit einen wertvollen österreichischen Beitrag zur Bierkultur und ihrer beachtlichen Vielfalt“, meint Markus Liebl abschließend.

Rund 4,9 Mio. HL Bier setzt die Brau Union Österreich in einem Jahr ab – mit vierzehn führenden Biermarken und über 100 Biersorten. Die Brau Union Österreich ist Innovationsführer und steht sowohl für internationale Premium-Brands wie Heineken, Desperados und Affligem, als auch für nationale Top-Marken wie Gösser oder Zipfer und für regionale Marken wie Puntigamer, Kaiser, Schwechater, Schladminger, Reininghaus oder Wieselburger. 2.200 Mitarbeiter in ganz Österreich sorgen dafür, dass rund 49.000 Kunden und 5 Mio. Bierliebhaber im ganzen Land mit Bier versorgt werden. Dass die Brau Union Österreich dabei auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion – sowohl im Umwelt- als auch im gesellschaftlichen Bereich – setzt, versteht sich von selbst. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen Heineken-Familie.

Text: Apa/ Kathrin Bürger
Bild: Brau Union Österreich

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5