Welschriesling Nr. 8 Trockenbeerenauslese, 2002, Kracher

Kracher Illmitz Burgenland

Im Glas bernsteinfarben mit goldenen Refelxen. In der Nase voll und rund, Rosinen, Dörraromen, getrockneter Pfirsich, ölige, fast schon dickflüssige Konsistenz. Am Gaumen reifer Pfirsich, sehr dicht und stoffig, fruchtig und kräftig, auch Dörraromen, gut konternde Säure, Karamell, Piment, gegen Schluss auch Kandis, lang im fruchtigen Abgang, im Rückgeschmack noch einmal der reife Pfirsich. Er ist … [weiterlesen]

Traminer TBA Nr. 2, 1999, Kracher

kracher

Dunkles Gold, in der Konsistenz dick und fast ölig. In der Nase Vanille, etwas Rose und gelbe Früchte. Am Gaumen Rose und Vanille, gelbe Früchte, sehr dicht und fein, ein Korb voll exotischer Früchte kommt auf – alle sehr reif und oft nur angedeutet, ölig und kräftig, Röstaromen, viel Kandis, die Säure kontert noch, er … [weiterlesen]

Trockenbeerenauslese Scheurebe Nr. 4, 2004, Kracher

Weinlaubenhof, Alois und Gerhard Kracher

Im Glas mittleres Goldgelb. In der Nase traubig, Mandarine, Marille. Am Gaumen ein süßer Früchtekorb, Grapefruit, etwas Steinobst, Marille, Andeutungen von reifem Apfel, der Zucker ist wunderbar gekontert von einem feinen Säureband, breit und trotzdem elegant, wunderbar vielseitig, tolle Länge. Ein weiteres Mal ein echter Kracher, der Kracher. Wenn das Wortspiel erlaubt ist. Die 93 … [weiterlesen]

Zweigelt Trockenbeerenauslese Nr. 2, 2005, Kracher

Weinlaubenhof Kracher

Im Glas zartes Granat. In der Nase etwas Kirsche, mit Luft auch Erdbeermarmelade und ein wenig Kräuter darunter. Am Gaumen viel fruchtige süße Erdbeere und Weichsel, etwas Zitrus, sehr ausgewogen und niemals zu süß. Lang im Mund, im Rückgeschmack Erdbeere und Kandis. Beim Verkosten dieses Dessertweines hat sich wieder einmal gezeigt, wer die wahren Helden … [weiterlesen]

Welschriesling Trockenbeerenauslese, 2000, Hermann Fink

Hermann Fink, Neusiedlersee-Hügelland

Optisch kräftig bernsteinfarben ins rötliche gehend, sämig mit guter Haftung. In der Nase zuerst etwas petrolig, dann Brioche und gelbe Früchte, relativ dicht und straff, etwas Zitronade und auch Zitronenschale, gelbe Früchte. Am Gaumen viel Kandis, Butter und Sahnekaramel, getrocknete Feigen, Rosinen, nicht allzu breit eher subtil, schön ausbalanciert und homogen, schon etwas Zucker gegen Schluß, … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5