Traminer Auslese Alte Reben, 2012, Ubl-Doschek

Klosterneuburg, Ubl-DoschekDieser halbtrockene Traminer präsentiert sich in der Nase mit einem sehr eleganten Rosenblütenduft, mit einem Hauch von Wiesenblumen, etwas Zimt und Nelke. Am Gaumen überraschend lebendig mit feiner Mineralik und sehr passendem Säuregerüst. Die komplexe Gesamtstruktur wird auch im langen Abgang niemals unangenehm breit und der kräftige Nachklang wartet nochmals mit Extraktreichtum und trinkanimierender Lebendigkeit auf. Dieser Wein hat noch viel Potential und wird sich in den nächsten Monaten und Jahren so richtig entfalten.

Unbedingt fünf Spirits! Weshalb? Weil er nicht aus einer der Traminer Hochburgen kommt, aber trotzdem traumhaft echt ist, weil er nicht kitschig ist, weil man vom Restzucker so gar nichts merkt und er quicklebendig ist und ich mich dabei ertappte, wie ich freiwillig nachverkosten „musste“.

Der Familienbetrieb Ubl-Doschek hat sich auf die Fahnen geschrieben, den eigenen Weinen ihre Typizität und ihren Charakter zu belassen. So entstehen wiedererkennbare frisch-fruchtige, trockene Weißweine ebenso, wie gehaltvolle, körperreiche Grüne Veltliner, Rieslinge und Weißburgunder. Die Weinpresse hat diesen Ausnahmebetrieb besucht und berichtet hier.

Text und Verkostung: Andy Bigler
Bild: Ubl-Doschek

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5