Damit der Baum nicht brennt

Weihnachten, ChristkindWer hat nicht schon davon gelesen, gehört oder schlimmstenfalls es sogar selbst erlebt: Gerade noch saß die Familie gemütlich unterm Weihnachtsbaum, die Kerzen vermittelten eine warme und behagliche Atmosphäre, und kurz darauf stand der Baum in Flammen und die Feuerwehr im Haus. Vorbei war es mit der Gemütlichkeit!

Was brennt bei Ihnen zu Hause am Baum, elektrische Kerzen oder echte? Laut einer Umfrage ist für drei Viertel der Befragten Weihnachten nur dann ein richtiges Fest, wenn ein Weihnachtsbaum im Wohnzimmer steht. Wer dabei echte Kerzen benutzt, ist sich der Brandgefahr bewusst: Mehr als die Hälfte der Befragten verlässt den Raum nicht, wenn echte Kerzen brennen. Was Sie tun können, damit die Weihnachtszeit nicht nur schön, sondern auch sicher ist, weiß Hans Haltmeier, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“.

Herr Haltmeier, wie kann man einen möglichen Brand vorbeugen?
„Am besten kann man dadurch vorbeugen, dass man das Grün für den Adventskranz möglichst frisch einkauft. Bei der Deko – wenn die brennbar ist – zum Beispiel Strohsterne oder Figuren, dann sollte sie ausreichend Abstand zu den Kerzen haben. Und ganz wichtig: Der Adventskranz sollte immer auf einer feuerfesten Unterlage stehen, zum Beispiel auf einem Tortenboden aus Metall.“

Was ist die bessere Wahl – echte Kerzen oder elektrische Lichterkette?
„Vielleicht nicht ganz so romantisch, aber deutlich sicherer als brennende Kerzen ist eine elektrische Lichterkette. Für die Liebhaber von echten Kerzen am Baum, da gibt es selbstverlöschende Modelle, die man wählen sollte. Für den Notfall sollte natürlich immer eine Brandschutzdecke oder ein Feuerlöscher bereitstehen.“

Wenn schon echte Kerzen, dann niemals unbeaufsichtigt brennen lassen. Dann ist man auf der sicheren Seite, oder?
„Denken Sie an alle Familienmitglieder! Man sollte mit Kindern üben, wie man mit Streichhölzern und Kerzen umzugehen hat, am besten in Ruhe vor den Feiertagen. Ganz wichtiger Tipp, wenn man Haustiere hat: Niemals brennende Kerzen unbeaufsichtigt lassen. Tiere reagieren ja manchmal unberechenbar, die sollte man am besten von den Räumen fernhalten, wo Kerzen brennen.“

Hans Haltmeier empfiehlt außerdem einen Rauchmelder. Falls es wirklich mal brennt, bemerkt man das Feuer mit einem Rauchmelder wenigstens schnell.

Text: APA/Bürger

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5