Noch einmal ausschweifen…Köstliches zur Faschingszeit.

721305_web_R_by_gänseblümchen_pixelio.de

Winterzeit…Feierzeit! Fasching, Karneval, Fastnacht … wie immer man es nennen mag, es sind und bleiben närrische Zeiten. In manchen Regionen feiert man ausgelassen auf der Straße, in den Lokalen, kostümiert und mit viel Klamauk, anderswo bemerkt man wenig von Mummenschanz & Co. Eines aber mögen alle zu dieser Zeit: Krapfen! Noch einmal ausgelassen und ausschweifend … [weiterlesen]

Die süße Sünde. Rhabarberzeit!

Rhabarber

Endlich ist es soweit: Rhabarberzeit! Einer meiner fruchtigen Lieblinge, einer der danach schreit in Desserts verarbeitet zu werden. Die ursprünglich aus Asien stammende Gemüsepflanze ist mittlerweile schon seit Jahrzehnten in unseren Gemüsegärten vertreten. Die Meinungen um das beliebte Gemüse im Dessert, gehen dabei sehr auseinander. Sobald es darum geht den säuerlichen Rhabarber als Nachspeise vorzuschlagen, heißt … [weiterlesen]

Die süße Sünde und der Estragon.

Blutorange und Estragon.

Auf der Suche nach neuen Ideen kam ich an so manchem Bund frischer grüner Kräuter nicht vorbei. Estragon beispielsweise, ein wunderbares Kraut, passt ganz hervorragend zu Obst. Seien es wunderbar reife Weinbergpfirsiche, oder Rhabarber und Erdbeeren, ganz egal, Estragon macht die Sache zusätzlich interessant. Tja, da wir aber diese einmalige Auswahl an heimischen Früchten momentan nur … [weiterlesen]

Elisabeth Mair: Was macht ein Dessert aus?

Dessert

Bevor wir Patissiers schon fast im Selbstmitleid baden und nach frischen Erdbeer-Rhabarber Desserts lechzen, oder nach heimischen Marillen, Pfirsichen oder Beeren in Mamas Garten suchen, befassen wir uns doch lieber mit der Aufgabe, die man sich bei jeder Kreation stellen sollte: „Was eigentlich macht mein Dessert besonders?“ Um ein neues Dessert entstehen zu lassen, spielen viele … [weiterlesen]

Die süße Sünde. Vorweihnachtliche Backfreuden.

Keksbacken zu Weihnachten

Ob Kekse, Plätzchen, Leckerl oder einfach nur vorweihnachtliche Backfreuden. Im folgenden einiges aus meiner süßen Welt. Und wir beginnen mit Omas Klassikern – je nach Region und Oma durchaus gestaltbar. Der gute alte Lebkuchen Ihn gibt es gefüllt und ungefüllt, in Kuvertüre getunkt oder mit Zuckerglasur bestrichen, Honiglebkuchen, Schokolebkuchen, Gewürzlebkuchen, Früchtelebkuchen. Und dann gibt es … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5