So gut schmeckt Klimaschutz.

Klimaschutz beim Kochen, Moritz Wallmüller„Was wir essen wirkt sich nicht nur auf unser Wohlbefinden aus, sondern auch auf Umwelt und Klima. Rund ein Viertel unseres ökologischen Fußabdruckes ist auf unsere Ernährung zurückzuführen. Deshalb ist es vielen unserer Gäste und uns selbst ein Herzensanliegen, beim Kochen und Essen die natürlichen Ressourcen zu schonen. Die Partnerschaft mit dem WWF soll uns dabei unterstützen und inspirieren“, sagt GOURMET-Geschäftsführer Herbert Fuchs zum Start der Zusammenarbeit mit dem WWF.

Einsatz für den Klimaschutz
WWF und GOURMET werden sich in den kommenden Jahren verstärkt für klimafreundliche Ernährung einsetzen und auch gemeinsam den Kochlöffel schwingen. Für den Mittagstisch am Arbeitsplatz sind neue kreative, klimafreundliche Gerichte geplant. Im Herbst stehen genussvolle Kimaschutzwochen in Unternehmen auf dem Programm. In Kindergärten und Schulen werden klimafreundliche Speisepläne mit dem „Panda-Symbol“ hervorgehoben. Zusätzlich erweitert GOURMET in Zusammenarbeit mit den ExpertInnen des WWF seine beliebte Kinderkochwerkstatt um ein Nachhaltigkeitstool. Begleitend zu allen Projekten gibt es Informationen, News und Tipps für die Gäste von GOURMET.

„Wenn wir über Klimaschutz reden, hat man sofort die Industrie oder den Verkehr im Kopf – oft wird da unsere Ernährung und die dahinterstehende Landwirtschaft übersehen! Dabei macht unsere Ernährung etwa 20-23 % der Treibhausgase aus. Als Marktführer hat GOURMET eine große Verantwortung inne – verfügt gleichzeitig aber auch über einen großen Hebel für eine klimafreundliche Ernährung. Wir freuen uns, dass GOURMET sich seiner Verantwortung bewusst ist und sein Engagement gemeinsam mit dem WWF weiter ausbauen möchte“, meint WWF Geschäftsführerin Andrea Johanides.

Quelle: APA
Foto: Moritz Wallmüller

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5