Sauvignon Blanc Oberlage, 2011, Kapper

Kapper, OststeiermarkHelles gelb-grün mit goldenen Reflexen. In der Nase sehr leicht und schwungvoll, fruchtig mit gelber Frucht und fein unterlegter Würze. Am Gaumen wieder gelbe Frucht, daruntergelegt gut spürbare Würze, mit Luft zur Mitte hin etwas mineralischer, rund und saftig, nicht ausgesprochen definiert aber schön trinkig mit saftiger Frucht gegen Schluss, mittelbreit, nicht allzu lang.

Die Empfehlung des Herrn Kapper kam durch einen Freund des Hauses und die Verkosterrunde, immer begierig nach neuen Gesichtern und Flaschen hat die Arme weit geöffnet und die Nüstern weit gebläht. Das Haus Kapper in der Südsteiermark behauptet selbst hiermit wäre einer der Besten Protagonisten des Hauses gelungen. Die Verkosterrunde findet ihn nett und süffig. Ein schöner, sehr runder, fruchtiger Speisenbegleiter auch mit ein wenig Tiefgang – gerade richtig für einen gemütlichen Abend eines kommenden Sommers. Drei Sterne aus der Runde und ja, kaufen Sie ihn ruhig, Sie kaufen damit ein Stück Familientradition.

Das Weingut selber macht den Eindruck eines sympatischen, mittelständischen Betriebes, der den Kontakt zum Boden unter den Füssen nie verloren hat. Hoch über dem Vulkantal erarbeitet man sich die eigenen Qualitätsanforderungen aus gut 6 ha Weingütern und kauft noch einiges dazu. Der Anspruch auf fruchtbetonte authentische Weißweine wird durch den sorgfältigen klassischen Ausbau im Stahltank sichergestellt. Die Kraft des Vulkanlandes soll in den Rotweinen spürbar werden. Ein interessantes Weingut mit sehr regionalem Bezug.

verkostet, am 27.4.2012
Foto: Kapper

4 comments on “Sauvignon Blanc Oberlage, 2011, Kapper

  1. Carlo Edelmann on said:

    Ich mag die Steirer und so manchen österreichischen Wein mag ich, neben den sonstigen österreichischen Schmankerln, auch gern. Aber „Familientradition flaschenweise“ klingt schon a bisserl deppert, oder? Nix für ungut!

  2. Tja, mit Übertitelungen ist das immer so eine Sache. Dem einen sagt es zu, der andere kann halt nix damit anfangen. Jeder wie er will, uns hats gefallen aber es ist auch ok wenn Sie’s nicht mögen. Trotzdem Prost. 🙂

  3. Carlo Edelmann on said:

    Das war jetzt nicht sooo bierernst gemeint, eher weinselig… Und Hauptsach is, er schmeckt! 🙂

  4. Stimmt. Hauptsache ist, der Wein ist fein. 🙂

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5