Sauvignon Blanc — Lanner, 2014, Leopold Blauensteiner

Gösing. WagramIn der Nase nicht laut, son­dern eher de­zent ele­gant mit viel­schich­ti­gem Tief­gang. Nach kur­zer Zeit im Glas ent­fal­ten sich wür­zig, flo­rale Aro­men mit ei­nem Hauch von ro­ten Sta­chel­bee­ren, Jost­abee­ren, Ho­lun­der und ein we­nig Ba­na­nen­ex­trakt, um­hüllt von Fri­sche und Le­ben­dig­keit. Am Gau­men sehr gut struk­tu­riert mit ele­gan­tem Frucht — Säu­re­spiel, wel­ches har­mo­nisch und le­ben­dig in den an­ge­neh­men, lan­gen Ab­gang führt. Der Nach­klang be­stä­tigt, dass ein Sau­vi­gnon Blanc kei­nes­falls pa­pri­ziert laut oder breit und fett sein muss, um ge­nüss­li­che Trink­freude zu be­rei­ten.
Quasi ein Voll­tref­fer, denn die­ser Sau­vi­gnon Blanc ver­eint al­les, was Leo­pold Blau­en­stei­ner ver­mit­teln möchte, Sor­ten­cha­rak­ter, Ter­roir und per­sön­li­che Phi­lo­so­phie. Für das Ge­fühl der gol­de­nen Mitte mit Klasse und Sor­ten­cha­rak­ter mit Wa­gram Ter­roir ver­gebe ich gerne köst­li­che vier Sterne!
Für den Wein­bau­ern Leo­pold Blau­en­stei­ner ist das Win­zer-Sein nicht nur Be­ruf, son­dern Be­ru­fung. ”Das ist Lei­den­schaft für die Na­tur, den Wein und Freude an der Krea­ti­vi­tät. Durch ge­ziel­tes Wein­gar­ten­ma­nage­ment und dem nö­ti­gen Fein­ge­fühl im Kel­ler ent­ste­hen Ge­samt­kunst­werke mit ei­gen­stän­di­gem Pro­fil, die ge­schaf­fen sind, uns zu ver­zü­cken”, so ver­steht er sich und seine Rolle. In Gö­sing am Wa­gram ent­ste­hen so Weine aus und in nach­hal­ti­ger Be­wirt­schaf­tung. Wir ha­ben ihn be­sucht und vor­ge­stellt — bitte le­sen Sie hier.
Text und Bild: Andy Big­ler
Spi­rits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5