Sauvignon Blanc Austrian Elder, 2013, Pfaffl

Pfaffl, WeinviertelIm Glas helles Goldgrün. In der Nase saftig und lebendig, viel gelber und grüner Apfel, etwas Hollerblüte, pfeffrig, mit Luft auch traubige und zitronige Nuancen. Am Gaumen grüner Apfel, Stachelbeere, etwas Hollerblüte, unreife grüne Birne, würzig-pfeffrig gegen Schluss, ein kleiner Schuss Bitterkeit, mittelbreit, mittellang.

Die Besonderheit dieses Kollegen im Glas ist vielleicht seine Lebendigkeit, die Frische und die Saftigkeit mit der er den Verkostern entgegenkommt. Vielseitigkeit ist seine Sache nicht, er punktet mit anderen Qualitäten. Mit seinen 12,5% ist er kein speziell schwerer Protagonist, eher passen würden Attribute wie  Fruchtig und Frisch, so würde man ihn kurz zusammenfassen können. Die Verkosterrunde hat dafür zwei Sterne, die Kaufempfehlung gilt für alle Fans der jungen, der frischen und fruchtigen Fraktion.

Für ihre Weine haben sich die Pfaffls, die Winzer aus dem südlichen Weinviertel, einen guten Ruf erarbeitet. Von den leichten, den frisch-fruchtigen Jahrgangsneulingen bis hin zu den großen Lagen, den schweren, breiten und vielseitigen Tropfen, vieles davon findet sich in dem Portfolio der beiden Weinmachen. Über 80 ha an Weingärten werden von Vater und Sohn bewirtschaftet, mit Hang zur sinnvollen Verquickung von Tradition und Moderne.

Verkostet, am 31.5.2014
Bild: Pfaffl

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5