Sauvignon Blanc, 2011, Gernot Schreiner

Gernot Schreiner, RustIm Glas klares helles Grüngold. In der Nase jede Menge Rosenpaprika, darunter gelbe süße Früchte, auch leicht muskatige Avancen, gemüsig, Rhabarber, mit Luft zunehmend dichter und auch exotischer. Am Gaumen mit einem schönen Säure-Süßspiel fast schillernd, jetzt schon wunderbar trinkig, Zitrone und wieder Rhabarber, darunter wieder gelbe süße Frucht und Exotik, mit Luft zunehmend weich cremig und schön schmelzig am Gaumen, mittelbreit, mittellang im Mund.

Ein schönes und sicher zukunftweisender Weinerlebnis. Wunderbarer Trinkfluss, das muss man ihm lassen. Interessant im Mund, irgendwie kann man nicht recht aufhören bei diesem Kollegen. ein Wein für jetzt und heute, weil einfach so ein schöner Tag ist und auch ein Wein den wir getrost noch einige Zeit liegen lassen können, weil auch dann noch ein schöner Tag kommen wird. Ein junger Sauvignon der uns  noch zeigen wird wie ein schöner gereifter Sauvignon aussehen wird. Er braucht Zeit, in der Flasche wie im Glas, dann zeigt er was er kann. Drei Spirits, die er sich ehrlich verdient hat – oder vielleicht sogar mehr? Die Eleganz dazu bringt er schon mal mit. Kaufempfehlung? Ja, kaufen sie ihn – und lassen sie ihn noch einige Zeit im Keller, er wird ganz sicher noch fein-fruchtig zeigen was er kann.

Gernot Schreiner, der junge Winzer aus Rust am Neusiedlersee, der in den letzten Monaten durch alle größeren Verkostungen gegeistert ist und immer wieder durch Bestnoten aufgefallen ist, ist Winzer durch und durch. Er bearbeitet etwa 6 ha Weingärten  und hat einen sehr hohen Anspruch an sich selbst – was sich schon beim ersten Schluck seiner Weine zeigt. Die Weinpresse hat ihn besucht und wird hier in Kürze berichten.

Verkostet, am 26.2.2013
Bild: Schreiner, Martin Fülöp

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5