Sausaler Weingipfel 2015

Reben auf kargem SchieferKarge steinige Schiefer-Böden, Hanglagen mit bis zu 90 % Gefälle, die höchstgelegenen Einzellagen Österreichs. Die Winzer des Gebietes Sausal in der Südsteiermark arbeiten unter extremen Bedingungen. Die außergewöhnlich steilen Hanglagen erfordern intensive Handarbeit, sie machen den Einsatz von Maschinen so gut wie unmöglich. So ist etwa das Auspflanzen neuer Rebstöcke enorm arbeitsaufwendig, sie müssen tief in die kargen Schieferböden eingehackt werden. Bis zu 1.200 Arbeitsstunden fließen jährlich in jeden Hektar Weingarten dieser extremen Lagen, bis der fertige Wein in den Fässern liegt. Am 8. Mai, haben Fachpublikum und Weinliebhaber im Rahmen der zweiten „Sausal Revolution“ die Möglichkeit, die Weine dieser Weingärten zu verkosten. Eine zeitgemäße Maßnahme, um die „historische Herkunft Sausal“ in die Zukunft zu tragen.

Das Programm. Die Hauptveranstaltung der „Sausal Revolution“ am Freitag, dem 8. Mai, ist die Jahrgangspräsentation der Sausaler Winzerinnen und Winzer. Ab 16 Uhr gelangen die aktuellen Weine zur Verkostung und ab 20 Uhr laden die Weingüter zur „Winzerparty“, bei der gereifte Weine und Raritäten aus der Großflasche ins Glas kommen.

Neu im Programm der „Sausal Revolution“ ist das Degustationsmenü „Perfect Match“ am Donnerstag, dem 7. Mai, um 19 Uhr. Die beiden renommierten Sommeliers Leo Kiem und Steve Breitzke moderieren ein sechsgängiges Dinner, zu dem jeweils sechs Sausaler und sechs internationale Weine gereicht werden.

Die teilnehmenden heimischen Winzer sind Hannes Harkamp, Michael Pronegg/Weingut Lorenz, Stefan Schauer, Johann Schneeberger, Rainer Hack/Bioweingut Warga-Hack und Gerhard Josef Wohlmuth.

Die 380 Hektar Sausaler Weingärten, die auf bis zu 650 Höhenmetern liegen, suchen ihresgleichen und unterscheiden sich vor allen Dingen auch geologisch vom Rest der Südsteiermark. Ihre Böden sind karg und bestehen zu 85 % aus Schiefer und zu 15 % aus Muschelkalk. Die Rebstöcke wurzeln tief und ringen den steinigen Böden ihre spärlichen Nährstoffe ab. Aufwendige Handarbeit ist in einem der steilsten Weinbaugebiete Europas eine unumgängliche Selbstverständlichkeit. Belohnt werden Winzer und Weinliebhaber mit extrem mineralischen Weinen. Sie sind besonders straff und salzig und beeindrucken durch intensive Schiefer-Rauchigkeit und Würze.

* Jahrgangspräsentation & Winzerparty Freitag, 8. Mai 2015, ab 16 Uhr Weinpräsentation, ab 20 Uhr Winzerparty, Ort: Panoramahotel Steirerland, 8444 St. Andrä-Höch im Sausal Preis & Karten: € 29 pro Person für Verkostung, Kulinarik & Winzerparty. Karten bei allen teilnehmenden Betrieben und beim Tourismusverein Sausal telefonisch unter +43 3456 3500 oder per E-Mail an info@sulmtal-sausal.at * Perfect Match Donnerstag, 7. Mai 2015, 19 Uhr, Ort: Schmankerlstubn Temmer, 8430 Tillmitsch, www.schmankerlstubn.at Karten und Preis auf Anfrage per E-Mail bei Gerhard Josef Wohlmuth, Weingut Wohlmuth: wein@wohlmuth.at

Text: havel & petz
Bild: Weinbauverein Sausal

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5