SAND 1 – Zweigelt, 2014, Zöhrer

Toni Zöhrer. Blanc de NoirDie 35 Jahre alten Rebstöcke bringen Extrakt und Kraft in ihre Trauben. Der schonende Ausbau in Edelstahltanks und Holzfässern sorgt für die klassische Struktur. Dunkles Rubinrot mit leuchtenden Granatreflexen, entspricht dem, was man sich unter einem klassischen Zweigelt vorstellt. Auch in der Nase, ein typischer, klassischer Zweigeltgeruch. Kirscharomatik von Weichseln und Herzkirschen mit dezenten Noten von dunklen Beeren. Am Gaumen gute Balance zwischen Frucht und Tannin, kräftig und gut strukturiert, umschmeichelt von einem zarten, sehr dezenten Hauch von Vanilleschoten. Der überraschend lange Abgang ist vollmundig und filigran zugleich und präsentiert sich finessenreich. Der Nachklang versprüht viel Charme. Der Wein hat mittlere Trinkreife und verfügt über gutes Potential für seine weitere Entwicklung. Ein klassischer Zweigelt, der leicht gekühlt für viel Trinkgenuss sorgt!

Was gibt’s da noch viel zu sagen? Richtig, die Spirits sind zu vergeben!  Vier Sterne, mit Applaus!

Mit seinen Weinen beweist Toni Zöhrer, dass man als engagierter Weinbauer auch 2014 dem Jahrgang seine Typizität belassen konnte, gut strukturierte Weine mit Charme, Finesse und animierendem Trinkfluss keltern konnte, ohne Einsatz „weinuniformierender“ Technologien.

Die Wurzeln des Weingutes Zöhrer reichen bis zur Zeit der Babenberger in der Geschichte Österreichs zurück. Um 1300 belehnte Albrecht I. zwanzig seiner treuesten Gefolgsleute mit Ackerland, Auwäldern, Obst- und Weingärten in und um Weinzierl (heute ein Stadtteil von Krems). Terrassenlagen, nach Süden und zur Donau ausgerichtet, sorgen für das perfekte Klima. Der Südhang garantiert von morgens bis abends Sonnenlicht, das auch durch die Donau auf den Weinterrassen reflektiert wird. Überdies speichert die Donau wie die Urgestein, Löss & Schieferböden die Wärme der Sonne und geben sie nachts und an kühleren Tagen an die Reben ab. Dieses Mikroklima sorgt für eine lange Vegetationsperiode, in der die Trauben langsam reifen und dabei ihre erfrischende Säure bewahren.Das Weingut ist ein modernes Weingut, in dem Rebpflege und Kellerwirtschaft sehr großgeschrieben werden. Denn die Qualität des Weines entscheidet sich im Weingarten! Umweltbewusste Pflege, ertragsbeschränkter Rebschnitt, sauberes Lesegut und kontrollierte Kellerwirtschaft garantieren die Qualität der Weine. Wir berichteten hier.

Verkostet im Mai 2015

Text und Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5