Rote Verführung Zweigelt, 2013, Matthias Altmann

Matthias AltmannMit­tel­kräf­ti­ges Ru­bin­rot mit leich­ten Pur­pur­re­fle­xen. In der Nase fruch­tig und frisch mit an­re­gen­dem Duft von ro­ten Bee­ren, et­was Weich­sel und ei­nem Hauch von Ha­ge­butte. Am Gau­men de­zen­ter, ehr­li­cher Frucht­kör­per mit zar­ten Tan­ni­nen und sehr an­ge­neh­mer Säure. Der mit­tel­lange Ab­gang wirkt be­schwingt und be­le­bend und ver­läuft har­mo­nisch trin­k­ani­mie­rend bis in den Nach­klang, der die süf­fige Bo­den­stän­dig­keit die­ses Zwei­gelts wohl­wol­lend be­stä­tigt.

Ein Ro­ter mit an­ge­neh­mer Trin­kreife und mit­tel­fris­ti­gem Ent­wick­lungs­po­ten­tial, der ins­ge­samt durch Ehr­lich­keit und Har­mo­nie über­zeugt. Kla­sisch, süf­fig, ge­rad­li­nig, das macht drei Sterne.

Mat­thias Alt­mann, der junge Wilde aus Tras­dorf, zeigt mit sei­nen Wei­nen, wie gut seine Qua­li­täts­kri­te­rien sind. Wir ha­ben ihn be­sucht und be­rich­ten hier.

Text und Bild: Andy Big­ler

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5