Rosè Hexenspass, 2013, Weinkunst Pegler

Wagram, Weinkunst PeglerIm Glas helles Pink. In der Nase frisch nach Zitronen und roten Früchten, Mandeln, würzig. Am Gaumen rote Früchte, appetitlich fruchtig, kräftige, gut eingebundene Säure, cremig, kandierte Waldbeeren, dunkle Würze, sehr trinkig, nicht zu breit, lang im Mund.

Der Zweigelt Rosé wird vom Weingut selbst unter den „Schmankerln“ geführt. Und tatsächlich macht der Rosé Hexenspass Freude – im Mund! Er erweist sich als sehr trinkbar, sollte nur nicht zu kalt genossen werden. Dafür hat er sich drei Spirits und eine Kaufempfehlung verdient.

Christoph und Gertraud Pegler haben sich dem biologischen Weinanbau verschrieben. Ihre bio-organische Wirtschaftsweise ist für sie eine Arbeits- und Lebenshaltung, die sie bis ins kleinste Detail umsetzten, trotz großem Risiko wie weniger Ertrag, höherem Arbeitsaufwand oder Schädlinge und Krankheitserreger. Auch rissige Haut und schwarze Fingernägel sind für sie inkludiert. Das Weingut in Stetteldorf am Wagram ist spezialisiert auf Weissweine, doch Rotweine gehören ebenso zum Sortiment. Besondere Schmankerl finden sich natürlich auch darunter, wie eben dieser 2013er Rosé Hexenspass, komponiert von Christoph Pegler.

Verkostet am 15.7.2014
Bild: Pegler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5