Riesling Rothenbart 1.ÖTW, 2009, Neumayer

Ludwig Neumayer, TraisentalIm Glas Grüngold mit fast weißen Reflexen. In der Nase kühles süßes Steinobst, etwas Kandis, gelbe Früchte, mit Luft saftiger grüner Apfel. Am Gaumen wieder Steinobst und auch grüner Apfel und Stachelbeeren, eine ganze Menge Mineralik, helle Kräuterwürze, etwas Limette und Zitrone, feingliedriger Säurebogen, mittelbreit, mittellang.

Ein schön fruchtiger Kollege im Glas. Nicht sehr vielschichtig aber durchaus gut definiert. Fein, so mancher Verkostergaumen läßt sich immer wieder gern begeistern von diesen Weinen des Traisentals. Ganz sicher ist er ein netter Speisenbegleiter, der sich die drei Spirits der Verkosterrunde redlich verdient hat. Eine Kaufempfehlung? Ja, aber sicher. Wohl eher nicht mehr den Jahrgang 2009, aber die Nachfolgejahrgänge haben es ganz sicher auch in sich. Ein bisschen liegen und reifen lassen – und dann ab ins Glas!

Das Traisental bietet so einiges an Terroir, an Weinen und an Winzern. Einer der Ersten ist Ludwig Neumayer, einer der Altmeister des Traisental. Seine Weine stehen für kraftvolles Terroir und Langlebigkeit, für Authentizität und feine Differenzierung. Er ist Mitglied des Vereines der österreichischen Traditionsweingüter und deren Qualitätsrichtlinien auch aktiv verpflichtet.

Verkostet am 2.12.2012
Bild: Neumayr

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5