Riesling Kirnberg, 2013, Josef Fischer

Der Huchenfischer, Wachau

Josef Fischer und seine Weingärten

Im Glas mittleres Goldgelb. In der Nase viel Mostbirne, gelber Apfel, etwas frische Zitrone, darunter ein kleiner Kräuterteppich, dunkle Würze. An Gaumen frischer grüner Apfel, viel Limone und auch Zitrone, etwas Birne, dicht und stoffig, Kräuterwürze darunter, mittelbreit, endlos im Mund.

Sehr passend zum Weinmacher, sehr stimmig zum Stil von Josef Fischer. Dieser Kollege im Glas hier hat ganz sicher noch Potential, noch Reserven, die er uns in einiger Zeit zeigen wird. Fruchtig und frisch, mineralisch, stimmig, etwas zitruslastig aber dicht und homogen. Soweit die Beschreibung, die man hier nachreichen kann. Die Verkosterrunde hat hier – nach einiger Diskussion – vier Sterne und eine Kaufempfehlung. Her damit – kaufen, ruhen lassen oder gleich trinken. Beides wird Spaß machen.

Josef Fischer hat erst vor einigen Jahren den väterlichen Betrieb in Rossatz am rechten Donauufer in der Wachau übernommen auch und gleich mit dem ersten Jahrgang den Salon Österreich angeführt. Seine Lehrjahre hat der junge, dynamische Weinmacher in Deutschland und in Übersee bestritten. Nun legt er seine wertvollen Erlebnisse und Erfahrungen erfolgreich auf die hiesigen Gegebenheiten um. Wir haben mit ihm gesprochen. Lesen Sie hier sein Portrait.

Ver­kos­tet am 23.6.2014
Bild: Fischer

Spirits:

One comment on “Riesling Kirnberg, 2013, Josef Fischer

  1. Brian on said:

    Great article.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5