Riesling Grillenparz, 2006, Weingut Stadt Krems

Weingut Stadt Krems

Im Glas kräftiges Gold, gelbe Reflexe. In der Nase zuerst recht petrolige Noten dann sehr reife Birnen und Äpfel, reife Zitronen und Limetten, auch Tropenfrüchte. Am Gaumen wieder die sehr reifen Äpfel und Birnen, wieder etwas Tropisches, süße reife Zitrusfrüchte, feine Restsüße, spürbare Mineralik, mittelbreit, eher kurz im Mund.

Wir alle hier sind Freunde reifer Weine und daher war dieser in gewissem Sinne auch wieder etwas besonderes und sehr fein. Allerdings hat er die Erwartungen auch nicht ganz erfüllt. Seine Lagerfähigkeit, zumindest die erwartete, hat er nicht ganz erreicht – er ist nun wohl an seiner Grenze angekommen. Auch die Länge und die Definitionsstärke waren etwas unter den Erwartungen. Daher nur drei Spirits, im Grunde hätte er für die Fülle und Eleganz fast mehr verdient. Die Riede Grillenparz ist eine der legendären Rieden im Kremstal und bringt in den meisten Jahren große Gewächse hervor.

Das Weingut Stadt Krems gilt als eines der Vorzeigeweingüter des Kremstales und zählt mit einer mehr als 550-jährigen Geschichte zu den ältesten Weingütern Österreichs und Europas. Bis ins 18. Jahrhundert hinein waren Presshaus und Reifekeller unter dem Rathaus der Stadt Krems, im Herzen der Stadt untergebracht. Die etwa 30 ha Rieden des Weingutes liegen komplett innerhalb der Stadtgrenzen. Das Weingut Stadt Krems ist Mitglied im Verein der Traditionsweingüter Österreich Weiterführende Informationen dazu finden sich unter www.traditionsweingueter.at.

Verkostet am 3.10.2012
Foto:  Weingut Stadt Krems

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5