Riesling Alte Reben – Kollmütz Smaragd, 2011, Erich Machherndl

IMG_0919 KopieTypische Steinobstaromen (Weingartenpfirsiche, Marillen) mit herbalem Touch, etwas Wiesenblumen und dezentes Petrol. Am Gaumen Riesling, Riesling und nochmals Riesling! Knackig, gut ausgewogen, mit Finessenreichtum und sehr guter Gesamtstruktur. Der fein verwobene Abgang überzeugt durch unaufdringliche Präsenz, Eleganz und Länge. Der Nachklang vermittelt auf charmante Art, nach dem nächsten Schluck zu fragen. Der Wein hat mittlere Trinkreife und verfügt über sehr gutes Entwicklungs- und langfristiges Lagerpotential.

Das ist Riesling, so wie er sein soll, daher 5 Sterne (aber bitte in Gold oder besser in Platin gefasst)! Da er nur noch begrenzt verfügbar ist, sollten Sie sich bevorraten und jetzt, sofort, ohne Aufschub kaufen.

Acht Hektar Rebflächen in den besten Lagen rund um Wösendorf in der Wachau werden bewirtschaftet, selbstverständlich ökologisch schonend, nach den Vorgaben des naturnahen Weinbaus. Sortentypisch, unverkennbar Machherndl, unverkennbar Wachau. War es Anfang der 90er Jahre noch Erich Machherndl Senior, der das richtige Gespür für das Zusammenspiel aus Natur und Fachwissen eines Weinbauern auslebte und in Flaschen füllte, ist es nun seit 1998 Erich Junior, der für den Betrieb verantwortlich zeichnet. Seit 2002 ist er der offizielle Betreiber und Kellermeister des Familienweinguts. Damals wie heute ist es ein großes Anliegen, typische Wachauer Weine mit Machherndl Charakter zu keltern. Uniformer Mainstream ist nicht ihr Geschäft. Erich jun. ist kein “Weinmacher”, er ist Handwerker und Winzer oder besser gesagt, Wachauer Weinbauer, der das Angebot der Natur positiv zu nützen weiß, im Keller äußerst sauber arbeitet und auf den Einsatz uniformierender Technologien verzichtet. Wir haben bereits ausführlicher hier berichtet!

Text und Bild: Andy Bigler

Verkostet am  20.12.2014

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5