Riesling, 2009, Domäne Gobelsburg

Domäne Gobelsburg, KamptalIm Glas klares Goldgelb mit etwas grünlichem Schimmer. In der Nase frische grüne Äpfel, Zitrone, Limone, sehr klar und frisch, helle Kräuterwürze, eine Spur Grapefruit, mit Luft auch Waldhonig und Birne, fast stoffig und würzig. Am Gaumen Limone, eine Spur Orange, etwas mürber Apfel, Grapefruit, Kräuterwürze, schöne anregende und tragende Säure, mittelbreit, mittellang.

Die Domäne Gobelsburg ist nicht die Premium-Reihe des Schloss Gobelsburg aber trotzdem kommen von dort immer wieder recht feine Weine. Dieser hier hat nun einige Reifung erfahren – gerade so viel wie er auch verträgt – und ist nun zu einem schönen, ausgeglichen und fruchtigen Gewächs geworden. Drei Spirits und wenn ich denn halbe vergeben könnte würde ich darüber nachdenken. Schön. Und eine Kaufempfehlung, ja, bitte. Eher einen aktuelleren Jahrgang aber auch dieser wird sich auszahlen.

Eingebettet in die Hügel des Kamps, präsentiert sich das Schloss Gobelsburg als mittelalterliches Kleinod inmitten der Weinschätze des Kamptals. Dort wo seit den Anfängen des 12. Jahrhunderts Wein gemacht wird, wird heute diese Tradition im besten Sinne weitergeführt und von Michael und Eva Moosbrugger ein Weingut geführt, dass den hohen Vorgaben des Kamptales in nichts nachsteht, ja sie sogar oft genug anführt.

 

Verkostet, am 27.11.2012

Bild: Schloss Gobelsburg

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5