Premiere. WineBank eröffnet in Wien.

WineBank, WienAb Juni 2016 finden wir mit der wineBANK einen exklusiven Private Member’s Club für Weinbegeisterte hier in der Genussmetropole. Und er befindet sich nur einige Gehminuten entfernt vom Stephansdom im „Kipferlhaus“ in der Grünangergasse.

Drei begehbare Keller und 192 Fächer bieten Clubmitgliedern auf etwa 300 m² die Möglichkeit, hier insgesamt über 25.000 Flaschen Wein zu lagern. Sicher und unter optimalen klimatischen Bedingungen. Darüber hinaus können die wineBANKer ihre Weine mit Gästen direkt vor Ort verkosten und die umfassende Infrastruktur (beispielsweise Gläser oder Wasser) nutzen. Dank einer speziellen Member’s Card sogar 24 Stunden, sieben Tage die Woche.

Die Macher
Wein und Wien sind seit jeher eng miteinander verbunden. Schon die Kelten und die Römer betrieben hier Weinbau, viele der heutigen Stadtviertel waren noch im Mittelalter Weinberge. „Wien wurde im Prinzip auf Wein gebaut und war für uns daher der optimale Ort, um die erste österreichische wineBANK zu eröffnen.“, sagt Gerhard Strasser, Clubmanager und Geschäftsführer hier in Wien. Sein Geschäftspartner Karl Weilhartner hat vor einigen Jahren das Kipferlhaus erworben, in dessen Keller die wineBANK entstanden ist. Beide sind passionierte Kunstliebhaber und Genussmenschen.

„Als wir das Kipferlhaus restaurierten, war es uns ein wichtiges Anliegen, möglichst viel der ursprünglichen Gebäudesubstanz zu erhalten und die architektonischen Schätze des Hauses wieder klar hervorzuheben“, erzählt Weilhartner. „Zum Vorschein kam auch der wunderschöne Gewölbekeller. Uns war schnell klar, dass wir hier etwas ganz Besonderes gefunden hatten: Die optimale Kulisse für eine wineBANK. Ein Ort für Menschen, die das harmonische Zusammenspiel aus Kunst, Architektur, Weinkultur und Genuss zu schätzen wissen.“ Neben den edlen Weinen reift hinter Glas in einem abgetrennten Teil der wineBANK der Alp- und Bergkäse des Vorarlberger Käsemachers Anton Sutterlüty (Anton macht Ke:s). Gäste können diesen Käse übrigens auch vor Ort verkosten. Darüber hinaus bedienen sich die Kunden der wineBank auch einfach selbst bei luftgetrockneter Salami und weiteren italienischen Köstlichkeiten. Der renommierte italienische Delikatessenhandel Buongustaio liefert seine ausgewählten Produkte regelmäßig frisch in das historische Gewölbe.

Das Kipferlhaus, eine Wiener Institution
Der älteste im Original erhaltene Übergabevertrag des Bäckerhauses stammt aus dem Jahr 1346. Der Legende nach wurde im „Kipferlhaus“ 1683 das Croissant in Form des türkischen Halbmondes entwickelt, als Trotzreaktion gegen die türkischen Belagerer. Die umfassende Revitalisierung des „Kipferlhauses“ begann im Jahr 2010 und dauerte insgesamt 24 Monate. Mittlerweile ist das Gebäude Geschäfts- und Wohnhaus zugleich. Neben einer Galerie und einem exklusiven Spa beherbergt es nun auch die wineBANK und den Käsekeller von Anton Sutterlüty.

Quelle: APA
Bild: WineBank

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5