Papillon, 1996, Rolf Pretterebner

Rolf Pretterebner und der reife Wein.Mitteldunkles Granatrot mit schwärzlichem Farbkern und leuchtenden Reflexen. In der Nase floral herbale Duftkombination mit Hibiskus, Zimt, Neugewürz, Nelke, Rosenholz, etwas Heublume und Kirschen. Am Gaumen Beerenaroma mit herbaler Würze, zarte Tannine sehr gut eingebunden in die Gesamtstruktur. Angenehme Säurebegleitung. Im mittellangen Abgang lebendig, fein verwoben bis zum Ende. Angenehmer Nachklang. Trinkreifer, gut ausgewogener Wein, der seine Trinkreife noch ein bis zwei Jahre behalten wird.

Dieser Cuvee aus Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Syrah erhält vier wohlverdiente Spirits, weil ich eine Cuvertierung und einen Barriqueausbau von in Österreich gepflanzten Cabernet Sauvignon und Syrah an sich nicht gerne mag, aber von diesem hier positiv überrascht und sogar ein wenig fasziniert bin.

Die Weingüter Pretterebners liegen in der Gemeinde Zagersdorf im burgenländischen Weinbaugebiet Neusiedlersee Hügelland. 1986 entschloss sich der international tätige Weinbauberater Dipl.-Ing. Rolf Pretterebner einen eigenen Weinbaubetrieb aufzubauen mit dem Ziel, einen Wein im Einklang mit der Natur zu produzieren. Ab 1988 wurden kontinuierlich Weingärten gekauft. Hauptsächlich werden die Rotweinsorten Blauburgunder, Blaufränkisch, St. Laurent, Blauer Portugieser und Merlot, sowie die Weißweinsorten Chardonnay und Weißburgunder kultiviert. Die Weinpresse hat den Ausnahmebetrieb besucht und berichtet hier.

Verkostet im Herbst 2014
Text und Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5