Mohnkuchen

Im österreichischen Waldviertel, wo Graumohn in großem Umfang angebaut wird, erblüht im Frühling die Landschaft in herrlichem Rot. Die geernteten Samen sind ein fester Bestandteil der böhmischen und österreichischen Küche.

Dieser Mohnkuchen ist sehr schnell zubereitet, ist sehr saftig und schmeckt lecker.

 

Zutaten:
150 g Mehl
150 g Mohn
300 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
4  Eier
½ EL Backpulver
Rum
Fett und Brösel für die Form
Marmelade zum Bestreichen
2 Becher Schlagobers
1 Becher Creme Fraise
1 Becher Naturjoghurt
4 Esslöffel Gelierzucker

 

 

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Dotter, Zucker und Öl schaumig rühren. Dann Wasser, Rum, Mehl, Backpulver und Mohn zufügen und am Schluss den steifen Schnee unterheben. Den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen oder auf ein Backblech streichen und bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 35 Minuten backen.
Den ausgekühlten Kuchen mit Marmelade (Erdbeere, Himbeere etc.) bestreichen.

Für die Creme Naturjoghurt, Creme Fraise und Gelierzucker kurz verrühren und anschließend das geschlagene Obers unterziehen, auf den Kuchen verteilen und kühl stellen.

Schmeckt auch sehr lecker, wenn statt Mohn gemahlene Mandeln verwendet werden.

 

Gutes Gelingen!

 

Rose Harlander

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5