McDonald’s Next. Das Fastfood der Zukunft

Das neue Konzept von Mcdonald'sDer Gesundheitstrend, der sich langsam aber sicher, durch Fast Food, Fertigprodukte und Tiefkühlkost kämpft, ist dieser Tage nicht mehr zu übersehen. Diäten, Detoxkuren und diverse sportliche Aktivitäten lösen nach und nach das schlechte Gewissen ab, dass einen nach dem Besuch in einer der Fastfood Ketten plagt.

Kein Wunder, dass diese den Gesundheits-Hype auch ordentlich zu spüren bekommen. McDonald’s beispielsweise, einer der großen Fastfood-Mogule, hatte Anfang 2015 mit Gewinn- und Kundenrückgängen zu kämpfen. Als Reaktion auf das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein seiner Kunden und um auf deren Bedürfnisse einzugehen, entwickelte McDonalds ein neues Food Konzept, dass im Juli im allerersten „McDonald’s Next“ der Welt in Hong Kong, China zum Einsatz kam. Bis Ende 2015, so McDonalds Hong Kong, gab es in dieser Gegend bereits neun weitere Filialen dieser Art. Als Grund, warum gerade Hong Kong gewählt wurde, nannte man die 40-jährige Existenz jener Filiale, die mit einem innovativen und ihre-Kunden-überraschenden Charakter punktet. Bezüglich anderer Begründungen wurden allerdings keine Aussagen gemacht.

Was ist neu?
Neben den bereits bestehenden Menüs, die auch weiterhin angeboten werden, wurde ein „Create Your Taste“-Konzept (CYT) entwickelt, das schon vorher in Filialen der USA, Australien und den Vereinigten Arabischen Emiraten angeboten wurde und den Kunden ermöglicht, via Touchscreen auf den sogenannten SOK’s, self-ordering kiosks, einen Burger ganz nach ihrem Geschmack zu kreieren und zu ordern. Mit dem CYT können allerdings nicht nur Burger zusammengestellt werden, sondern auch Salaten kann man seine ganz persönliche Note verleihen. Zwei Basis-Salate und 19 verschiedene Zutaten, darunter auch Superfoods wie ein Quinoa-Cous-Cous Mix stehen dafür zur Auswahl. Und auch an die Nachspeise wurde gedacht. Der Fastfoodanbieter hat neben den altbewährten Süßspeisen nun auch beerige Waffeln im Angebot. Dazu passen neue Qualitätssorten an Kaffee, die erstmals auch als Packungen für Zuhause zum Verkauf stehen.

Jedoch nicht nur die Menüpalette und das Orderingsystem wurden auf Vordermann gebracht, auch das komplette Erscheinungsbild von McDonald’s Next hat einen neuen Anstrich bekommen. Das Restaurant erstrahlt nun nicht mehr in den bekannten Farben rot-gelb, sondern in modernem futuristischen Design mit angenehmerer Raumbeleuchtung und Handy-Ladestationen. Offene Küchen und Glastheken, die von McDonald’s als „Theaterküchen“ bezeichnet werden, ermöglichen es den Kunden, die Zutaten und die Zubereitung zu begutachten und mitzuverfolgen. Ein weiteres Highlight stellt definitiv die Tisch-Service für CYT-Kunden dar. Nach 18 Uhr wird das Service, für das die McDonald’s Mitarbeiter ein spezielles Training absolvieren mussten, auf alle Speisen und Menüs ausgeweitet.

Ob dieses neue Konzept von McDonald’s Next einen neuerlichen Aufschwung für die Fast Food Kette bringt, wird sich zeigen, die steigenden Verkaufszahlen sprechen momentan allerdings für sich. Über weitere McDonald’s Next Filialen in anderen Ländern schweigt man sich noch aus; es bleibt also abzuwarten wie das neue Konzept vom Kunden aufgenommen wird.

Kurz gesagt, eigene gesunde Burger- und Salatkreationen in neuem Design zu genießen und dafür nicht einmal mehr Schlange stehen? Nicht schlecht!

Text: Marion Pertschy
Bild: McDonald’s

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5