Marillen und die Wachau

Marillenblüte 2016 WachauDie gleichmäßigen Temperaturen haben die ersten Knospen der über 100.000 Marillenbäume in der Wachau aufplatzen lassen. Nach Ostern die Vollblüte in der Wachau erwartet und damit ist dann das alljährliche Schauspiel des rosa-weißen Blütenzaubers in der Wachau eröffnet. Die Natur hat es 2016 aber besonders spannend gemacht: die Mandelbäume, welche traditionell kurz vor den Marillen blühen halten die Knospen schon seit längerem geöffnet. Aufgrund der kühleren Temperaturen Ende Februar und im März haben sich die Marillen dieses Jahr allerdings Zeit gelassen. An einzelnen geschützten Orten blühen derzeit schon Marillen, für die Vollblüte muss das Thermometer aber noch ein paar Grad hochklettern.

Der Frühling liegt in der Wachau jetzt bereits in der Luft und die meisten Knospen sind kurz davor aufzuplatzen. In Kürze lässt sich die blühende Natur im Weltkulturerbe nach der kalten Jahreszeit wieder in vollen Zügen genießen. Am besten kann man die duftenden weiß-rosa Marillenblüten bei einem Spaziergang oder einer Wanderung durch die Weltkulturlandschaft der Wachau erleben. Es gibt einige „Hotspots“ bei denen die Blüte aufgrund der Dichte der Bäume besonders schön erlebt werden kann. Besonders genüsslich und aussichtsreich ist eine Wanderung am Marillenweg des Weinhof Aufreiters bei Krems/Angern. Immer mit Blick auf die Donau und Stift Göttweig spaziert man auf 4 km überwiegend durch die Marillengärten des Wachauer Marlen-Bauers Harald Aufreiter. Am Weg begleiten den Spaziergänger Schautafeln, welche von der Arbeit rund um die Wachauer Marille im Jahresreigen erzählen. Abwechslungsreich ist auch eine Wanderung auf der Marillenmeile in Rossatz/Arnsdorf. Mehrere Routen führen durch die dichten Marillengärten am Wachauer Südufer.

Die blühende Frühlingslandschaft lässt sich auch wunderbar beim Wandern auf dem Welterbesteig Wachau genießen. Zu den aussichtsreichsten Etappen mit Blick auf zahlreiche Marillengärten zählt die Etappe zwischen Hofarnsdorf und Rossatz. Empfehlenswert ist auch eine Radtour am Donauradweg – besonders zwischen Spitz und Willendorf am Nordufer sowie am Südufer von Rossatz bis Arnsdorf durchfährt man blühende Obstgärten.

Quelle: Tourismus Niederösterreich
Bild: (c)www.extremfotos.com

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5