Die Weinbotschaft. Welcher Wein zum Grillen?

Das Grillen und der Wein

Schmeckts?

Die aktuellen Temperaturen motivieren nicht immer dazu abends den Grill anzuwerfen, die ausklingende Wärme zu genießen und den Tag gemütlich mit einem schönen Stück Fleisch ausklingen zu lassen. Im Winter ist das vielleicht etwas schwieriger als im sommer, obwohl wir ja wissen, dass Grillen durchaus auch im Winter Spaß machen kann. Oft immer stellt sich dabei die Frage, welche Weine dazu passen. Grillen und Wein?

Ich nehme diese Fragestellung gleich zum Anlass hier in meiner Kolumne ein paar Tipps dazu zu geben. Beim Grillen kommen ja viele verschiedene Köstlichkeiten auf den Rost. Angefangen vom klassischen Bratwürstchen, über Faschiertes oder Gemüse, bis hin zu Steaks, Rippchen und ganzen Fleischteilen. Fangen wir beim klassischen Würsterl an, das geschmacklich am wenigsten intensiv ist. Und das heißt, dass der Wein natürlich auch weniger intensiv sein darf. Unter anderem passen hier beispielsweise junge Neuburger von der Domäne Wachau oder auch ein Frühroter Veltliner. Wichtig dabei, der Wein sollte möglichst säurearm sein und somit fällt die Steiermark bereits aus dem Register. In diesem Fall besser Wachau, Weinviertel, Kamptal oder Kremstal.

Das Faschierte wird schon etwas schwierig. Interessant hierbei ist, mit welchen Gewürzen und Kräutern dieses Fleisch gewürzt wurde, und wie intensiv. Das klassische Burgerfleisch ist hier vielleicht noch das Neutralste. Ein Riesling, Grüner Veltliner, Neuburger oder Weißburgunder mittlerer Stärke passen hier hervorragend. Ebenso auch leichte Weine vom Zweigelt, St. Laurent, Blaufränkisch oder Pinot Noir. Bei stark gewürzten Faschierten braucht es da schon einen Wein mit mehr Power. Zum Beispiel einen Grünen Veltliner Reserve oder Smaragd. Aber auch Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und kräftigere St. Laurent vom Johanneshof Reinisch aus der Thermenregion, oder auch Blaufränkisch Reserve vom Weingut Gager aus dem Burgenland runden das Geschmacksbild dazu ab.

Bei Steaks und ganzen Fleischstücken wie Rücken oder ähnlichem haben wir ein ähnliches Problem. Hier ist wieder die Intensität der Würze der Schlüssel. Bei einfachen Steaks mit dezenter Würze kann man problemlos sogar zu dem einen oder anderen kräftigeren Weißwein greifen. Ein Neuburger Smaragd oder auch der Buchertberg Weiß vom Herrenhof Lamprecht eignen sich hervorragend. Auch der Weißburgunder Leithaberg DAC vom Weingut Hillinger setzt sich hier gut in Szene.

Wer es allerdings intensiver haben möchte, muss auch seine Weinwahl entsprechend anpassen. Unter anderem eignen sich dann die reiferen Weine von Johann Topf hervorragend. Aber auch das BIO-Weingut Hareter, oder das Weingut Jurtschitsch sind diesbezüglich eine sichere Nummer. Ebenso auch die Rotweine vom Weingut Martin Pasler und seiner Frau Birgit Braunstein, sowie die reifen und kraftvollen Rotweine von Silvia Heinrich aus Deutschkreutz.

Gut, wir haben jetzt die gesamte Fleisch-Abteilung durch. Gibt es noch etwas? Natürlich! Das Grillgemüse. Ok, Grillgemüse ist natürlich geschmacklich nicht so intensiv wie gut gewürztes Fleisch. Und das heißt eben auch, wir müssen auch auf entsprechende geschmacklich leichtere Weine zurückgreifen. Vielleicht einen Welschriesling mittlerer Intensität wie der vom Weindomizil Hagn aber auch deren Grüner Veltliner Klassik oder der Cuvée Wien 1 vom Weingut Pfaffl. Aber auch der Rheinriesling vom Kärntner Winzer Erwin Gartner ergibt sicher ein harmonisches Genussbild.

Wir sehen, für alles was auf dem Grill kommt gibt es auch den passenden Wein.  Gut, manchmal muss man auch etwas wagen. Und bevor ich es vergesse, bitte achten Sie auf die Saucen! Oft sind Saucen intensiver im Geschmack als das Fleisch und damit muss bei der Weinauswahl auch die Sauce berücksichtigt werden. Als Faustregel läßt sich festhalten: Wählen Sie bei Weißweinen eher die Kräftigen, vielleicht Neuburger, Riesling, Grüner Veltliner oder Weißburgunder im Reservebereich, und bei den Rotweinen eher Leichteres mit dezenter Würze wie Blaufränkisch, Zweigelt, St. Laurent oder Blauburgunder.. Damit wird jedes Grillfest perfekt begleitet werden!

Text: Peter Ladinig
Bild:  santilli/123RF

 

 

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5