Grüner Veltliner Satellit, 2012, Jutta Ambrositsch

Ambrositsch, Wien

Im Glas helles Goldgrün, goldene Reflexe. In der Nase süße gelbe Frucht, Exotik, Kräuter, salzige Anflüge. Am Gaumen schillernd und knackig, Melone und Exotik, auch vegetabile Noten, kräftige zupackende Säure, würzig und kraftvoll, pfeffrig und salzig, breit und mundfüllend, lang im Mund mit würzig-pfeffrigen Noten und kräftig mineralischen Aufwartungen. Wieder ein echter Ambrositsch. So fett … [weiterlesen]

Riesling Rosengartel, 2012, Jutta Ambrositsch

Jutta Ambrositsch, Wien

In der Nase rauchig, kühle Frucht, etwas verschlossen. Am Gaumen grüne und gelbe Frucht aber nicht allzu definiert, Marzipan, Mineralik, mollig, schwarzer Pfeffer, nicht ganz homogen, macht auch nicht auf. Zu Anfang eher breit, fällt dann aber recht massiv ab. Mittellang. Möglicherweise ist es einfach der aktuelle Zustand, möglicherweise ist er einfach noch nicht reif … [weiterlesen]

Ein Liter Wien, 2012, Jutta Ambrositsch

Jutta Ambrositsch, Wien

Im Glas helles goldgelb, goldene Reflexe, sichtbare Haftung. In der Nase Mostapfel und Mostbirne, Waldmeister, Blütenhonig, ein Anflug von Marzipan, grüne Noten. Am Gaumen Marzipan, Quitte, schön balanziert und harmonisch, feine Restsüße, breit und abwechlsungsreich, kleines Pfefferl am Schluß, sehr lang im Mund mit schwarzem Pfeffer und auch bittere Noten. Wir stehen hier vor dem … [weiterlesen]

Sieveringer Ringelspiel, 2012, Jutta Ambrositsch

Jutta Ambrositsch, Wien

Im Glas mittleres Goldgelb mit leicht grünen Tendenzen. In der Nase dicht, Mango, Orange, kandierte Orangenschalen, darunter kräftige Gewürze, Honigmelone. Am Gaumen fett und dicht, sehr verwoben, gelbe Früchte darunter auch etwas Süßholz, cremig und glatt, sehr trinkig, breit, lang im Mund. Sehr spannend, Frau Ambrositsch. Zwei uralte Wiener Gemischter Satz-Weingärten offenbaren hier ihre besten Attribute. … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Mukenthal, 2011, Jutta Ambrositsch

Jutta Ambrositsch, Wien

Im Glas mittleres Goldgelb, zarter grüner Stich, kräftige hellgoldene Reflexe. In der Nase rauchige Töne und frische Trauben, mit Luft viel Exotik und süße gelbe Früchte, Zimt, etwas Blütenhonig. Am Gaumen sehr ausgewogen mit Honigbanane, kandierter Apfel, dunkle Würze, traubige Avancen, etwas Birne, dicht und cremig, stoffig, sehr fein gewürzt und mit zarter Säure unterlegt, … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5