Das Kamptal. Eine namhafte Vorstellung

Schloss Gobelsburg, Kamptal

Das Kamptal gehört für mich zu einem äußerst spannenden, sogar unterschätztem Gebiet. Im Westen an Krems grenzend, sind noch die (klimatischen) Einflüsse der Wachau spürbar. Im Osten wiederum baut sich das Weinviertel dominierend auf und mischt sich mit seinen Einflüssen auf das Kamptal ein. Gleichermaßen aber hat das Gebiet aber auch einen starken, eigenständigen Charakter. In diesem … [weiterlesen]

Weinbotschaft: Rosé, ein völlig unterschätzte Farbe

Peter Ladinig und der Rosè

Vor allem im Sommer greifen wir gerne zu den weniger intensiven Weinen, da darf es auch fruchtig und frisch sein. Denn gerade wenn es warm ist, sollte der Wein den Geist erfrischen und nicht die Geschmacksnerven überstrapazieren. In den Sommermonaten greife ich persönlich gerne zu Weißweinen und auch zu dem einen oder anderen Rosé. Roséweine eignen … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Reserve Käferberg Erste Lage DAC, 2008 Jurtschitsch

Alwin und Stefanie Jurtschitsch, Kamptal

Im Glas mittleres bis kräftiges Gelbgrün, goldgelbe Reflexe. In der Nase fruchtig, gelbe Früchte, reifer Apfel, Zitronade. Am Gaumen wieder reifer Apfel, feinmaschig, mineralisch, breit, komplex und raffiniert, füllig, Grapefruit und gelbe Tropenfrüchte. Langer und fülliger Abgang. Die Riede Käferberg ist ein Urgesteinsboden, was sich im Geschmack, in der flüssigen Mineralität im Glas niederschlägt. Die … [weiterlesen]

Grüner Veltliner Pfarrgärten, 2011, Jurtschitsch

Jurtschitsch, Kamptal

Im Glas zartes Gelbgrün, In der Nase vegetale Noten dann Orange und Zuckermelone, etwas Kandis, auch grüner Apfel,  Zitrone und Limette. Am Gaumen grüner Apfel, frisch, nicht sehr breit und auch eher nicht sehr komplex, Grapefruit, grasige Noten, Limette und auch Zitrone, wieder Grapefruit im Schluss, mit Luft ist eine mineralische Basis durchaus spürbar, dann … [weiterlesen]

Zweigelt, 2007, Jurtschitsch

jurtschitsch_unsere-weine-for-web

Kräftiges dunkles Rot, deutlicher Wasserrand, gute Haftung. In der Nase Buttertöne, kräftige dunkle saftige Kirschen, etwas Nougat, süsses dunkles Berenkonfit. Am Gaumen saftige Kirsche, wieder das süsse rote dunkle Beerenkonfit, schmeckt wie er riecht, eher schmaler einfacher Körper, recht grobe Tanine, gesamt eher nicht sehr komplex, gegen schluss Toastnoten, eher kurzer Abgang. Ich bin kein sehr … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5