Hutberg Reserve, 2009, Anton Schöfmann

Weingut Anton SCHOEFMANN, HaugsdorfIm Glas dunkles kräftiges Purpur, etwas hellerer Kern. In der Nase etwas Weichsel und rote Waldbeeren, dicht verwoben und fest, gegen Schluss etwas dunkler kräftiger Espresso. Am Gaumen viel Dörrzwetschken und Rosinen, knackig und fest, dicht und voll, Hollerkoch unterlegt mit etwas Vanille, viel rote Beeren und Konfit, nicht zu breit aber elegant, feine samtige aber spürbare Tannine, recht lang im Mund.

Ein Cuvee aus Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot. Mit 13,0 % ist er in einem noch gut verträglichen Maß und er liefert wirklich viel ab im Mund. Tolle Sache, schöne Reife. Die Runde überlegt, ihm vier Spirits zu geben und der Entschluss dahingehend wird nach längerer Diskussion immer fester. Ja, er ist sehr vielseitig und er ist auch recht oxodiert. Aber das und die feste Dichte an Inhaltsstoffen, die er mitbringt, gibt ihm wohl auch noch einiges an Entwicklungspotential. Kaufempfehlung? Unbedingt! Die Kosten liegen bei €13,- und das ist wirklich ok für diese Klasse.

Wir befinden uns im Jahre 2014 und das ganze Weinviertel ist vom Grünen Veltliner bepflanzt. Das ganze Weinviertel? Nein, ein von unbeugsamen Winzern bevölkerte Stadt tief im Norden hört nicht auf dem Grünen Veltliner Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die … – So oder ähnlich könnte man in freier Anlehnung an Asterix hier titeln, denn dass sich das Weinviertel in erster Linie dem Veltliner verschrieben hat ist kein Geheimnis. Nur hier in Haugsdorf gibt es eine rote Insel, eine Insel, die – wie schon durch den Vorliegenden gut zu sehen – ganz herausragende Rotweine zu machen versteht. Und das Weingut Anton Schöfmann hat sich dabei gerade ein wenig in den Vordergrund gedrängt. Der sympathische Winzer hat einen hohen Anspruch an sich und seine Produkte, „Die Qualität wächst am Rebstock“, so sein Credo. Und um dem Gerecht zu werden und diese Qualität auch in die Flasche zu bekommen wird viel getan. Beispielsweise durch Kompostierungsmaßnahmen mit Stroh und  Einsaat von Gründüngung schafft er die Basis seine Qualität am Weinberg und Dichte in der Flasche. Schön. Und bitte weiter so.

Verkostet, am 27.10.2012
Bild: Anton Schöfmann

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5