Weisser Burgunder, 2012, Herrenhof Lamprecht

Herrenhof Lamprecht

Im Glas zartes goldgrün mit grünlichem Schimmer. In der Nase Heublumen, Anflüge von hellen Früchten, etwas Birne, Wiesenblumen, zart und sehr filigran aber trotzdem mit Dichte und auch mit einem gewissen Nachdruck, eine Spur Honig.  Am Gaumen Wiesenhonig und helle Früchte, noch leicht hefig und etwas moussierend, Wiesenkräuter, Heublumen, lang im Mund. Nicht zu kalt … [weiterlesen]

Furmint, 2013, Herrenhof Lamprecht

Herrenhof Lamprecht Südsteiermark

Im Glas gelbgrün, goldene Reflexe. In der Nase Ringlotten, Mostbirne, Wiesenblüten, Honig, Kräuterboden.  Am Gaumen grüne Töne, dicht, kandierte Zitronen, mit Luft auch kandierte Orangen, würzig, salzig, lang im Mund mit Minzkräutern. Interessant, dieser Kollege. Und zwar sowohl der Winzer wie auch der Wein. Einen Furmit bekommt man nicht alle Tage auf den Verkostertisch. Leider … [weiterlesen]

Sauvignon Blanc, 2012, Herrenhof Lamprecht

Herrenhof Lamprecht

Im Glas mittleres Grüngelb. In der Nase zu Anfang Sauerkrautanklänge dann florale Noten, Heublumen, später etwas Exotik, braucht sehr viel Luft, Molketöne, reife Zitrone, Orange, darunter ein würziger Kräuterteppich. Am Gaumen viel Orange, fruchtige Exotik, verwoben und dicht, cremig, würziger Boden, schön integrierte Säure, nicht unelegant, mittelbreit, lang im Mund. Wie so oft ist es … [weiterlesen]

Morillon, 2013, Herrenhof Lamprecht

Gottfried Lamprecht, Demeter, Bio, Steiermark

Im Glas helles Gold, leicht grünlicher Schimmer.  In der Nase Heublumen, reife Birne, Vanille, buttrig-nussig, ausgewogen. Am Gaumen dicht und weich, cremig, nussig, helle Früchte, mineralisch-würzig-kräutrig, salzig gegen Schluss, ausgewogen und elegant, nicht zu breit, lang im Mund. Sehr schön Herr Lamprecht. Wieder einmal. Das kennen wir doch schon, diese trinkigen Weine aus der Südoststeiermark, … [weiterlesen]

Buchertberg weiss, 2013, Herrenhof Lamprecht

Gottfried Lamprecht, Demeter, Bio, Steiermark

Die kräftige strohgelbe Farbe mit schimmernden Reflexen lässt einen extraktreichen Wein vermuten. In der Nase wird diese Vermutung bestätigt. Eine beinahe unbeschreibliche Aromavielfalt aus saftigen Früchten, frischen Kräutern, Kern- und Steinobst und dezent nussigem Biscuit Touch, breitet sich wuchtig, aber sehr angenehm aus. Diese Aromatik wird am Gaumen mit frischer Mineralik fein verwoben und von … [weiterlesen]

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5