Heidrom, 2009, Pfaffl

Roman Pfaffl, WeinviertelDunkles Rubin Granat, opaker Kern. In der Nase rote Waldbeeren, rote Grütze, Vanille, Kaffee, dunkle Würze. Am Gaumen dicht, dunkle Schokolade, Zimt, Espresso, Heidelbeeren, cremig, dunkle Mineralik, mit viel Luft zunehmend runder, noch recht harte Tannine, sehr lang im Mund.

Ein schöner Kollege im Glas, einer der den heutigen Mitgliedern der Verkosterrunde eine anerkennenden Lächeln um die Mundwinkel zaubert, einer der sich die vier Sterne gut und redlich erarbeitet hat und die Kaufempfehlung dazu. Macht Spaß im Mund, würde ich da sagen.

Die Herzeigeweinmacher hier um Wien herum, dort im Weinviertel. Als solche gelten die Pfaffls hierzulande. 80 ha sind für österreichische Verhältnisse richtig groß und  in dieser Größenordnung pflegt man die Weingärten mit viel Liebe zur Natur und vor allem zur Sache. Und diese Qualität kommt auch in die Flasche; sie rührt direkt aus einer großen Portion Authentizität und viel Know-How, verquickt mit einer Prise moderner Technik. Das Terroir ist eine Seite, die andere heißt Natur, Wetter und Winzer.

Verkostet, am 10.2.2014
Bild: Pfaffl

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5