Grüner Veltliner Von Stein, 2009, Salomon

salomon3Im Glas goldgrün mit hellen Reflexen. In der Nase rauchig-mineralisch, Apfel, etwas Amarenakirsche, Nelken und dahinter ein kleines Gewürzsträußchen. Am Gaumen kräftige kräuterige Würze, komplex und vielseitig, hat noch jede Menge Reserven, viel reife Birne, feingliedrige Säure, etwas Limone und auch Zitrone, dahinter zeigt er jede Menge Mineralik, ein guter Schuss sortentypischer weißer Pfeffer gegen Schluss. sehr elegant und nicht zu breit, lang und ausdauernd im Abgang mit würziger Mineralik.

Toll, was da wieder einmal aus dem Kremstal kommt. Und der Runde am Tisch ist dieser Veltliner, ein DAC Reserve, vier Spirits wert – und er kratzt auch schon am fünften -, denn die Vielseitigkeit und Feinheit und auch die Eleganz bei so viel Ausdruck kann man suchen. Man wird sie aber nicht jeden Tag finden – daher auf jeden Fall kaufen. Ein Ausdruck kremstaler Mineralik. Er ist nicht ganz billig mit seinen knapp € 23,-, bietet aber dafür ganz großes Veltlinerkino. Davon sollte man mehr haben, um immer mal wieder eine Flasche öffnen zu können.

Bertold und Gertrud Salomon  führen den Salomon Undhof  nun schon in siebenter Generation denn seit 1792 ist er im Familienbesitz. Das Weingut gilt im Kremstal als einer der Weltenbürger und ist auch pflichtschuldigst Jahr für Jahr an der Spitze der Verkostungen zu finden. Das Ergebnis der harten  Arbeit und des Einsatzes der Salomons sind Gewächse, die das unverkennbare Mikroklima der großen Lagen zeigen. Nicht billig aber immer mit schön definierter  und beinahe unverwechselbarer Feinheit, Eleganz und Mineralität: Langlebigkeit, für die das Weingut auch steht.

Verkostet, am 3.12.2012
Bild: Undhof Salomon

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5