Grüner Veltliner Steiger Federspiel, 2012, Josef Fischer, Fassprobe

Fischer, Wachau, Steiger

Ried Steiger, Rossatz

Kräftiges Goldgrün, grüngelbe Reflexe. In der Nase reifer Apfel, Birne, Pfirsich, Zuckermelone, darüber etwas Zitrone, mit Luft grüner Apfel und ein wenig Amarenakirsche. Am Gaumen wieder Apfel und Birne, ein großer Schuss dunkle würzige Mineralik, darüber wieder etwas Amarenakirsche, Zitrone, schwarzer Pfeffer gegen Schluss. Mittellang.

Der mineralische Kick, den er am Gaumen hat, ist wirklich eine schöne  Überraschung und wirklich in dieser Form fast außergewöhnlich. Sehr fein, ein ganz junger Protagonist, ein junger Herr aus der Wachau, der auch mit allen Prädikaten, dieser Weingegend aus dem Glas springt. Schön fruchtig und mineralisch bietet er viel für die Nase und den Gaumen. Gute gesunde drei Spirits vergibt die Verkosterrunde nach langer Diskussion ob des Vierten – und eine Kaufempfehlung kommt noch obenauf.

Josef Fischer, der jüngere, hat erst 2010 das Weingut übernommen aber bereits zwei Weine ganz an der Spitze des Salon Österreich platziert. Das Weingut ist in Rossatz, am rechten Donauufer, in der Wachau. Die Riede Steiger ist eine der bekannteren in Rossatz, hier haben auch andere gute Weinmacher ihre Weingärten. Der junge Winzer bearbeitet etwa 9 ha und daraus entstehen 60.000 – 70.000 Flaschen. Die Weinpresse hat ihn besucht hier berichtet.

Verkostet, am 7.4.2013
Bild: Fischer

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5