Grüner Veltliner Frauenweingarten Federspiel, 2011, Tegernseerhof

Im Glas zartes Grüngold, gelbgoldene Reflexe.  Braucht etwas Luft, zuerst verhalten mit Weingartenpfirsich und etwas Zitrone, dann Limette und Apfel, Orange und zunehmend Blütenhonig,

Tegernseerhof, Wachau

Der Tegernseerhof, Wachau

unterlegt mit Kräuterwürze. Am Gaumen Orange, Apfel, eine ganze Menge Kräuterwürze und Mineralik, das Pfefferl ist nicht sehr ausgeprägt aber spürbar, sehr elegant und ausgewogen, mittelbreit. Recht lang im Mund.

Ja, der hat schon ganz schön Klasse, der Frauenweingarten. Vielseitig, schön strukturiert, viel Mineralik und Eleganz. Das ist der Stoff aus dem die Wachau gemacht ist. Er ist schon wunderbar trinkreif, wirklich viel Trinkspass und Freude versteckt sich hinter dem Etikett. Auch als Speisenbegleiter sicher wunderbar. Für mich ein Federspiel, der durchaus als Vorbild dienen kann, daher auf jeden Fall drei Spirits. Nach oben tendierend. Der Veltliner ist auf jeden Fall eine Kaufempfehlung, die Flasche kostet um die € 10,-. Angemessen, würde ich sagen.

Der Tegernseerhof ist eines ältesten Weingüter Österreichs, seine Geschichte reicht über 1000 Jahre zurück. Eigentum der Familie Mittelbach, besitzt das Gut Rieden an den besten Lagen der Wachau, beispielsweise finden wir hier Namen wie Kellerberg oder Loibenberg, und trotzdem das Weingut noch nicht in den Fünf-Sterne-Olymp der Großen Wachauer Winzer aufgestiegen scheint, die Weine scheinen schon dort zu sein.,was man an Falstaffbewertungen jenseits der 95 Punkte schon sehen kann. Der Tegernseerhof ist natürlich Mitglied in der Vinea Wachau und damit an die dortigen strengen Qualitätsvorgaben gebunden.

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5