Grüner Veltliner Stoagrobn Klassik, 2014, Matthias Altmann

Altmann. Der junge Wilde. Andy Bigler.In der Nase herzhaft würzig, mit Aromen von Gartenkräutern, frischem grünen Pfeffer und einem dezenten Hauch von gelben und grünen Äpfeln. Am Gaumen sehr gut strukturiert, kompakt und vielschichtig mit sehr gut passender Säure. Der fein verwobene Abgang überzeugt auch bei diesem Wein mit der passenden Länge, viel Charme und Finesse. Als angenehme Überraschung entpuppt sich eine nicht erwartete Elegance. Der Nachklang hinterlässt ebenfalls einen besonderen Eindruck; frecher Charme gepaart mit Elegance. Das weckt die Lebensgeister und inspiriert zum nächsten Schluck.

Auch hier kommt diese verblüffende „Extra-Löss-Finesse“ zur Geltung. Die mittlere Trinkreife würde zwar zum sofortigen Austrinken des gesamten Vorrats verleiten, aber man sollte das vorhandene Potential nicht unbeachtet lassen und auf die innere Stimme hören, die da sagt, „bitte auch ein wenig an die Zukunft denken, ein paar Flascherl lagern“. Wir haben für so viel Extra vier fette Sterne und wieder eine Kaufempfehlung.

Matthias Altmann, der junge Wilde aus Trasdorf, zeigt mit seinen Weinen, wie gut seine Qualitätskriterien sind. Wir haben ihn besucht und berichten hier.

Text und Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5