Grüner Veltliner Stangl, 2013, Reinhard Waldschütz

Weingut, Reinhard Waldschütz, KamptalEin feingliedriger Veltliner, mit weißem und grünem Pfeffer und einem Hauch von Wiesenblumen in der Nase. Am Gaumen lebendig, mineralisch, gut strukturiert, mit sehr gut eingebundenem Säuregerüst. Eleganter, vielschichtiger Abgang mit anregender Nachhaltigkeit. Beginnende Trinkreife mit großem Entwicklungspotential und gutem Lagerpotential.

Während der Grüne Veltliner Hasel eine Art lauter Urveltliner ist, der auch gleich sehr präsent seinen Platz einnimmt, handelt es sich bei diesem um einen zwar sehr sortentypischen, aber sich auch in dezenter Zurückhaltung mit Noblesse übenden, Veltliner. Der Stangl ist in jedem Fall der elegantere Sortenvertreter, einer der alles hat, was man sich von einem Grünen Veltliner erhofft und erwartet. Seine beginnende Trinkreife hat er frühestens vier Monate nach der Flaschenfüllung und seine noble, fast adelige Struktur, erhält er dann ab Herbst. Dieser Kollege im Glas verdient sich seine vier Spirits durchaus, und eine Kaufempfehlung hänge ich noch hintendran.

Reinhard Waldschütz ist Biowinzer mit ganzem Körper und Seele. Er ist Naturmensch und seiner Grundprinzipien drehen sich darum, mit der Natur sorgsam umzugehen. Seine Weine sind der -lebende – Beweis, dass dieser Grundsatz auch gelebt wird. Wir haben ihn besucht, sein Portrait findet sich hier. Mehr Info auf http://www.weingut-waldschuetz.at.

Text und Verkostung: Andy Bigler
Verkostet, am 24.5.2014
Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5