Grüner Veltliner Smaragd Steiger, 2012, Frischengruber

Wachau, Frischengruber, RossatzIm Glas goldgelb, goldene Reflexe. In der Nase gelber und grüner Apfel, Birne, kräftig und dicht, Marille, darunter ein dunkler Kräuterteppich. Am Gaumen noch moussierend, fruchtig, sehr trinkig, Marille, Birne, pfeffrig, tragende sehr harmonische Säure, Lakritze gegen Schluß, recht elegant, weißer Pfeffer am Ende, nicht zu breit, endlos im Mund.

Eine Steigerung nach oben kann es immer geben, hier wird sie aber wohl sicher sein. Dieser Kollege hat Zukunft, soviel kann man heute schon mal sagen. Kaufen und liegen lassen, einen Smaragd aus 2012 heute zu öffnen grenzt ja beinahe an den Begriff Sakrileg. Die Verkosterrunde vergibt für den aktuellen Stand drei Spirits – noch mit einiger Luft nach oben. Da kommt noch was.

Wie Weingärtnerei Frischengruber finden wir auf der rechten Donauseite der Wachau. Der Familienbetrieb besteht aus Heinz, Flora und Georg, die das Weingut bereits in der fünften Generation führen. Der gute Ruf eilt dem Weinmacher voraus, die bebauten 10 ha Weingärten erbringen sehr gute Qualitäten, wohl auch weil die sorgfältige und liebevolle Arbeit hier Rechnung trägt. Ein Geheimtipp, diese Weine darf man gerne probieren.

Verkostet, am 10.2.2014
Bild: Frischengruber

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5