Grüner Veltliner Maissauer Berg, 2012, Schloss Maissau

Schloss Maissau, WeinviertelIm Glas klares goldgelb mit grünem Schimmer, grüngelbe Reflexe. In der Nase Steinobst, unreifer Pfirsich, mit Luft saftiger Apfel, reife Marille, florale Töne, darunter Anklänge würziger Kräuter. Am Gaumen sehr saftig, Apfel und auch Birne sehr feine tragende Säure, guter mineralische Basis, schmelzig, pfeffriger Schluss, lang im Mund.

Sandiger Löss und Lehm mit Urgestein im Untergrund machen einen mineralischen, schmelzigen Veltliner, der in der Nase schön fruchtig und floral daherkommt und sich am Gaumen immer weiter öffnet, je mehr Luft und Zeit man ihm dazu gibt. Versuchen Sie es, Flasche öffnen, karaffieren, und warten, vielleicht alle paar Minuten oder Stunden ein Schlückchen versuchen. Die Verkosterrunde hat für so viel kräutrige Frucht drei Spirits und einen der vielen virtuellen Halben. Der Vierte wird nur sehr knapp nicht vergeben. Aber eine Kaufempfehlung für alle Unschlüssigen. Kaufen und trinken oder noch schlafen lassen. Beides ist möglich.

Das Schloß, dessen Ursprünge aus dem 13. Jahrhundert stammen, bietet an seinen Hängen und Schloßmauern ein ganz besonderes Mikroklima. Dort und in der weiteren Umgebung wachsen die Weine, die Gewächse, die alle das Können der beiden Weinmachern Ewald Gruber und Josef Schuster zeigen. Die beiden setzen hier Ihre Vorstellung von guter Qualität um und bringen nur in die Flasche was ihren hohen Ansprüchen genügt.

Verkostet, am 28.9.2013
Bild: Schloss Maissau

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5