Grüner Veltliner Lössterrassen, 2011, Weingut Stadt Krems

kremstal_traubenIm Glas helles Goldgrün. In der Nase anfangs Zitrone, dann etwas Anis und Lichi, Orange, Wiesenkräuter, Thymian, Zitrone. Am Gaumen Orange und Exotik, würzig, kräftig, cremig, Gewürze und Kräuter, pfeffrig und mineralisch, harmonisch, mittelbreit, mittellang bis lang im Mund.

Ein schöner Kollege im Glas, durchaus mit einem guten Mundgefühl, mit Spaßfaktor und mit Anspruch. Ein feiner Speisenbegleiter, einer der sich neben einem guten Essen durchaus seinen Platz verdienen kann. Und sich kraft seiner unzweifelhaft vorhandenen Substanz durchsetzen wird. Er ist vielleicht nicht wirklich ein geschmacklicher Neuzugang, aber immerhin ein schöner Sortenvertreter. Die Verkosterrunde hat dafür fette und glänzende drei Spirits, für so viel Harmonie und Vielseitigkeit, für diese Würze und Mineralik. Und eine Kaufempfehlung. Und ein Danke nach Niederösterreich.

Das Weingut Stadt Krems gilt als eines der Vorzeigeweingüter des Kremstales und zählt mit seiner inzwischen mehr als 500-jährigen Geschichte zu den ältesten Weingütern Österreichs, ja gar Europas. Bis ins 18. Jahrhundert hinein waren Presshaus und Reifekeller unter dem Rathaus der Stadt Krems, im Herzen der Stadt, untergebracht. Die etwa 30 ha Rieden, und das ist für österreichische Verhältnisse doch schon so einiges, liegen komplett innerhalb der Stadtgrenzen. Auch das ist eine interessante Besonderheit, die in solcher Form eher selten zu finden ist. Das Weingut Mitglied im Verein der Traditionsweingüter Österreich.

Verkostet im Juli 2013
Text: Gregor Klösch
Bild: Kremstal Weinmarketing

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5