Grüner Veltliner Hasel, 2013, Reinhard Waldschütz

Reinhard Waldschütz, KamptalSehr typischer Sortenvertreter, pfeffrig würzige Nase mit dezenter Wiesenkräuternote. Am Gaumen bereits gut ausgewogen mit Charme und Körper, passendes Säuregerüst. Langer, gut strukturierter Abgang, der in die Tiefe geht.

Hier haben wir einen Kollegen mit schon beginnende Trinkreife und vor allem mit gutem Entwicklungs- und Lagerpotential. Eine gelungene Kombination aus Sortentypizität, Terroir des Strassertals, Riedencharakter und der persönlichen Winzerphilosophie. Das alles gemeinsam verdient sich in jedem Fall drei bis dreieinhalb Spirits. Und wenn wir das sehr gute Preis- Leistungsverhältnisses auch noch einfließen lassen, sind schon ganz klar vier Sterne zu vergeben.

Reinhard Waldschütz ist ein g’standener Naturbursch. Eines seiner Grundprinzipien lautet: „Geh mit der Natur sorgsam um, dann wird sie auch mit dir sorgsam umgehen“. Seine Weine sind der Beweis, dass dieser Grundsatz auch gelebt wird. Das Portrait dazu finden sie hier.
Mehr Info auf http://www.weingut-waldschuetz.at.

Text und Verkostung: Andy Bigler
Verkostet, am 24.5.2014
Bild: Andy Bigler

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5