Grüner Veltliner Goldjoch, 2013, Pfaffl

Weingut Pfaffl, WeinviertelIm Glas grüngelb, goldene Reflexe. In der Nase Birne, Mango, weißer Pfeffer, würzig, gelber Apfel, stoffig, Zuckermelone. Am Gaumen würzig und fruchtig, Zuckermelone, reife Birne, pfeffrig, gute Spannung, nicht zu breit, mittellang bis lang im Mund.

Die schönen Aspekte dieses Veltliners sind sicher, er ist breit aber nicht zu breit und fruchtig aber auch würzig. Und dabei wird er auch mit Luft nie geil, nie wird er zum unverdaulichen Magenlieger, zum fetten Tortenstück, das kaum zu essen wäre. Er bleibt in seiner Qualität gleichbleibend und strömend, hat auch mit mehr Luft immer noch gute Spannung. Sehr nett, kann man da sagen, als Verkoster. Die Verkosterrunde vergibt dafür fette vier Sterne und auch eine Kaufempfehlung. Kaufen, trinken.

Roman Pfaffl und sein Vater haben sich im südlichen Weinviertel, an der Grenze Wiens, einen guten Ruf erarbeitet. Den Ruf eines inzwischen recht großen Weingutes mit über 80 ha aber trotzdem mit unbestreitbaren Qualitäten. Sorte und Gebiet, Tradition und Moderne werden in den Weinen neben dem Wetter des Jahres gut spürbar. Und das ist ja nicht unbedingt bei jedem so.

Verkostet, am 21.6.2014
Bild: Pfaffl

Spirits:

2 comments on “Grüner Veltliner Goldjoch, 2013, Pfaffl

  1. Das muss ein echter spitzenwein sein.

  2. Eva Margarethe Pauckner Ich weiss nicht so recht, von Spitzenwein würde ich noch nicht sprechen, vielleicht könnte man sagen, überdurchschnittlich Aber der Runde hat er durchaus gefallen. 🙂

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5