Grüner Veltliner Federspiel Zanzl, 2013, Josef Fischer

Josef Fischer, Rossatz, Wachau

Josef Fischer, jun.

Im Glas mittleres goldgrün, goldene Reflexe. In der Nase Marille, viel reifer Apfel und auch Birne, etwas Orange, darunter ein fester Kräuterteppich. Am Gaumen einiges an Exotik, Orange und Zitrone, gut tragender Säurebogen, fest und recht dicht, gut ausgewogen, etwas Mineralik und Kräuter darunter, etwas Salz und Pfeffer am Ende. Mittelbreit, lang im Mund.

Macht Spaß im Mund, so würden das manche Kollegen betiteln. Sehr trinkig, sehr fruchtig und auch fein würzig. Ein sehr gut passender Speisenbegleiter, passend zur deftigen Wiener Küche oder auch zum feinen Spargel. Suchen Sie es sich einfach aus. Die Verkosterrunde diskutiert ob der Anzahl der Sterne und – letztendlich werden es schöne strahlende vier Sterne und eine noch viel fettere Kaufempfehlung. Jetzt kaufen, jetzt probieren, jetzt genießen. Und vielleicht auch noch eine oder zwei Flaschen liegen lassen und mal sehen, wie er in einigen Monaten ist. Her damit!

Josef Fischer hat erst vor einigen Jahren den gutgehenden väterlichen Betrieb übernommen und gleich mit seinem ersten Jahrgang den Salon angeführt. Das Weingut ist in der Wachau und dort am südlichen Donauufer. Seine Lehrjahre hat der junge, dynamische Weinmacher in Deutschland und in Übersee bestritten. Nun legt er seine wertvollen Erlebnisse und Erfahrungen erfolgreich auf die hiesigen Gegebenheiten um. Wir mit ihm gesprochen. Lesen Sie hier sein Portrait.

Ver­kos­tet am 15.5.2014
Bild: Fischer

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5