Grüner Veltliner Federspiel Ried Klaus, 2014, Hermenegild Mang

Mang, WachauIm Glas mittleres Gelb. In der Nase zurückhaltend, braucht Luft, reife Orange und Marille, exotische Noten, Ananas. Am Gaumen saftig und kraftvoll, Zitrone und etwas Grapefruit, unterlegt mit mineralischer Würze, mittelbreit, mittellang mit mineralischen Anklängen.

Ein schöner junger Speisenbegleiter, ein feiner Begleiter für einen Nachmittag auf der Terrasse, nicht zu heftig, nicht zu stark aber doch schön geschmackvoll und aromatisch. Er macht Spaß im Glas, gar keine Frage, lebendig und frisch kommt er daher. Unsere Verkosterrunde hat dafür drei goldene Sterne. Kaufen? Aber ja, bitte.

Gut 11 Hektar hat das Weingut in Weissenkirchen in der Wachau. Geführt von den beiden Brüdern Alexander und Hermenegild, lebt es von einer langen Tradition, denn nicht jeder kann von sich behaupten, so lange bereits mit dem Weinbau in Kontakt zu sein. Der Heurige, der in erster Linie auch die Weine verkauft, hat sich schon sein Jahren als eine der richtig guten Adressen entwickelt. Interessant wegen der Speisen, der Weine und auch wegen des Ambientes. Wir haben die Beiden besucht und berichten hier.

Verkostet am 08.5.15
Bild: Klösch

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5