Grauburgunder Steirische Klassik, 2013, Neumeister

Christoph Neumeister co/KLIMEKIm Glas helles Grüngold. In der Nase Melone und etwas Exotik, Nüsse, salzig. Am Gaumen stoffig und kraftvoll, Anklänge von Honigmelone, grüne Nüsse, ausgewogen, etwas Kandis, würziger Boden, salzig, dunkler Pfeffer, elegant und sehr trinkig, sehr lang im Mund.

Sehr fein, fast eine kleine Klasse für sich, wenn man den Preis mit einbezieht. Er kostet um die € 13,-, ein schönes Preis-Leistungs-Verhältnis, wie wir hier finden. Unglaublich trinkig, kommt er rüber, er rinnt wie von selbst die Kehle runter und man kann eher schwer aufhören. Elegant, sagen wir, kein Wein zum verschenken – eher einer zum selbertrinken. Die Verkosterrunde hat dafür vier Sterne und eine fette Kaufempfehlung.

Das Weingut Neumeister ist Vorreiter im Bereich schonende Verarbeitung. Der vor einiger Zeit neu erstandenen Verarbeitungsbereich kommt völlig ohne Pumpen aus und verlässt sich alleine auf das Schwerkraftprinzip. Alles in allem eine sympathische Sache aus der Südoststeiermark.

verkostet, am 1.10. 2014
Bild: Klimek

 

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5