Grande Cuvèe, 2011, Salzl

Salzl, NeusiedlerseeIm Glas dunkles Rubingranat, feiner Wasserrand, opaker Kern. In der Nase Kirsche und dunkle Waldbeeren, rauchige Noten, dunkle Kräuterwürze, Vanille, dicht und kräftig aber auch frisch. Am Gaumen viel Herzkirsche, Vanille, kandierte Orangen, viel dunkle Kräuterwürze darunter, salzig, etwas Preiselbeere, schmelzig und fein harmonisch fließend bis zum Ende,  leichte Schärfe gegen Schluss, sehr lang im Mund dabei rote Früchte, salzige Noten und dunkler Toast.

Wunderbar. Ein Erlebnis. Fein ziseliert aber auch kräftig und frisch. Harmonisch und vielseitig, er bleibt lange so, er bricht nicht zusammen, auch nicht mit viel Luft, hält die Qualität. Er hätte ganz sicher noch einiges an Zeit, man könnte ihn noch liegen lassen und dann vielleicht Jahr für Jahr eine Flasche öffnen und der Entwicklung Raum geben. Die Verkosterrunde hat für ein so schönes Stück Neusiedlerseescher Weinkunst fünf Spirits zu geben, die Kaufempfehlung muss in diesem Fall gar nicht extra erwähnt werden. Kaufen Sie ihn und genießen Sie ihn oder lassen Sie ihn einfach noch liegen, er wir noch einiges zeigen.

Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wird das Weingut Salzl erwähnt, seit damals schon sammelt man Erfahrungen auf dem Weg zu einem guten und genussvollen Produkt. Seit den 1980er Jahren ist der Betrieb nun Vorreiter beim Thema Rotweine aus der Region, schon seit einer Generation erhält man regelmäßig das Lob der Degustatoren und die folgenden Goldmedaillen zeigten immer schon, dass der Weg richtig ist.

Verkostet, am 2.11.2013
Bild: Salzl

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5