Gewürztraminer Ölberg, 2010, Winkler-Hermaden

Im Glas kräftiges Goldgelb. In der Nase Williamsbirne, etwas Apfel, Waldmeister, viel Akazienblütenhonig. Am Gaumen Birne, Akazienhonig, Weingartenpfirsich, grüne Noten, schwarzer Pfeffer, Limette, schön integrierter lang ausholender Säurebogen, sehr elegant und vielseitig, sehr klar definiert, lang im Mund.

Wun-der-bar! Wirklich. So schön definiert, so vielseitig, so rund und so elegant. Eine wirklich herausragende Leistung. Fünf Spirits für die Verkosterrunde und eine ganz ganz klare Kaufempfehlung. Kosten, um die € 15,-, dafür darf ein Wein schon etwas bieten – und dieser macht das auch. In großem Stil! Und zwar zeigt er, dass österreichische Winzer solche Qualitäten auch mit wenig Alkohol liefern können, in diesem Fall sind es nur 12 % und das macht ihn zusätzlich noch leicht und schön trinkbar.

Auf rund 40 ha baut das bereits in dritter Generation von gleicher Familie geführte Weingut Winkler-Hermaden in erster Linie, Sauvignon Blanc, Traminer und Burgundersorten an. Seit 2009 wird komplett biologisch-organisch gearbeitet und man versucht mit dieser nachhaltigen Arbeitsweise und der intensiven Weingartenarbeit einerseits, die Biodiversität der Weingärten zu steigern und andererseits auch eine noch höhere Weinqualität zu erreichen. Das Weingut zählt zu den großen steirischen Weinmachern.

Verkostet, am 17.11.2012
Bild: Winkler-Hermaden

Spirits:

Comments are closed.

DieWeinpresse located at Wien , 1020 Wien, Austria . Reviewed by 4793 Reader rated: 4.8 / 5